Die Sammlung J. Durval – Antike Schusswaffen
A82d

Die Sammlung J. Durval – Antike Schusswaffen

Unser Katalog zur Auktion "Die Sammlung J. Durval – Antike Schusswaffen" beinhaltet 167 Lose. Die Beschreibungen sind in deutscher Sprache, z.T. in englischer Übersetzung. Der gedruckte Katalog auf Hochglanzpapier ist im Format 22 x 22 cm. In diesem hochwertigen, fadengebundenen Katalog werden alle Lose durchgehend farbig, zum Teil mehrfach, abgebildet.

10,00 € *

Verfügbar

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Nur selten haben wir die Gelegenheit eine derartig hochwertige private Schusswaffensammlung geschlossen anzubieten. Der portugiesische Sammler J. Durval, der sich nun aufgrund seines Alters entschieden hat, seine Sammlung abzugeben, hat die einzelnen Stücke in über 50 Jahren Sammlertätigkeit mit großem Geschmack und Fachwissen zusammengetragen. Sein Augenmerk lag stets auf der technischen Entwicklung der Zündmechanismen, vom Luntenschloss-, über Rad- und Steinschloss bis hin zu frühen Perkussionsrevolvern. Seine Sammlung umfasst daher nicht nur ca. 100 ausgesuchte Pistolen aus vier Jahrhunderten, sondern auch gut 60 einzelne Gewehr- und Pistolenschlösser, teils mit extrem seltenen Mechanismen.

Einen Schwerpunkt der Waffensammlung bilden die frühen Radschlosswaffen mit elf Positionen, darunter hochwertige Pufferpaare, Nürnberger Ganzmetallpistolen und eine seltene, zweischüssige Radschlosspistole mit Doppelschloss (Los 2013). Neben hochwertigen Orientwaffen sind Steinschloss- und Perkussionspistolen von vielen führenden Büchsenmachern Spaniens, Italiens, Deutschlands, den Niederlanden, Englands und Schottlands vertreten. Darunter befinden sich Raritäten, wie ein Paar Steinschlosspistolen (Los 2029) um 1710, welche in Augsburg entstanden und dessen Pistolensysteme Lorenzoni zuzuschreiben sind. Ebenso bieten wir eine seltene Luftpistole in Steinschlossoptik (Los 2044) von Edward Bates in London um 1770 an sowie eine extrem seltene Pistole chemischen Zündsystems (Los 2047) von Forsyth in London um 1820.

Auch unter den einzelnen Schlössern finden sich seltene und museale Stücke, wie z.B. ein reich geschnittenes Brescianer Doppel-Schnapphahnschloss des späten 17. Jhdts. (Los 2019) für hintereinander liegende Ladungen oder ein kombiniertes Stein- und Perkussionsschloss (Los 2140) von Samson Davies in England um 1830.

Eine kleine Sammlung von europäischen Ordonnanzpistolen und etwas Schusswaffenzubehör, wie Pulverflaschen und eine seltene italienische Musketengabel (Los 2166), runden das Angebot dieses Kataloges ab.

Informationen

Artikel-Nr.: A82d
Anzahl der Lose: 167
Fachthema: Sammlungen, Schusswaffen