Häufige Fragen

1. Wie kann ich erkennen, ob ein Los verkauft wurde?

2. Wofür stehen die Zustandsziffern?

3. Was bedeutet "Limit"?

4. Wie kann ich ein Los im Nachverkauf erwerben?

5. Gilt bei schriftlichem Kaufauftrag automatisch mein Höchstgebot als Zuschlagspreis?

6. Wie kann ich Lose kaufen?

7. Welche Preise haben die Lose im Nachverkauf?

8. Wie und wann erfahre ich, ob mein schriftliches Gebot erfolgreich war?

9. Was muss ich tun, wenn ich ein oder mehrere Lose als Fernbieter (Internet, Telefon oder schriftliches Gebot) ersteigert habe?

10. Wie hoch ist das Aufgeld?

11. Kommt zum Zuschlagspreis noch Mehrwertsteuer hinzu?

12. Ich möchte meine ersteigerten Lose gern selbst abholen. Wie gehe ich vor?

13. Wie berechnen sich die Versandkosten?

14. Aus welchen Auktionen kann ich noch etwas kaufen?

15. Wie kann ich etwas zur Versteigerung anbieten?

16. Kaufen Sie Sachen an?

17. Wie sind die Einlieferungskonditionen?

18. Steigerungsstufen

 

Häufige Fragen – Online Auktionen

Im Zuge unserer 78. Auktion haben wir im April 2019 erstmals eine reine Online-Auktion durchgeführt. Dieser Auktionstypus, im folgenden als „Online-Only“ Auktion bezeichnet, unterscheidet sich in einigen Punkten, die wir hier für Sie übersichtlich zusammengefaßt haben, von der klassischen Auktion (auch als Präsenzauktion bezeichnet).  

19. Was ist eine Online-Only Auktion?

20. Wie kann ich bei einer Online-Only Auktion bieten?

21. Kann ich telefonisch mitbieten?

22. Wenn ich ein schriftliches Gebot abgebe und Höchstbieter bin, gilt mein Höchstgebot als Zuschlagspreis?

23. Wie gebe ich ein Online-Gebot ab, wenn die Auktion schon läuft?

24. Wie sehe ich, ob mein Gebot das höchste ist?

25. Muß ich mich registrieren, um Gebote abgeben zu können?

26. Kann ich Lose, die mich interessieren, vor einer Online-Only Auktion in Augenschein nehmen?

27. Wie läuft eine Online-Only Auktion ab?

28. Hat ein Los in einer Online-Only Auktion ein festes Ablaufdatum, zu dem die Auktion beendet wird, auch wenn ich noch häher beiten möchte?

29. Wie wird eine Online-Only Auktion überwacht?

 

1. Wie kann ich erkennen, ob ein Los verkauft wurde?

Ein Los ist nur dann noch erhältlich, wenn Sie es auf unserer Webseite im Nachverkaufskatalog finden. Gehen Sie dazu zur Rubrik "Vergangene Auktionen", wählen Sie den gewünschten Katalog aus, und klicken Sie auf den Button "Nachverkauf". Wenn Sie das gewünschte Los finden, loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Paßwort ein und kaufen Sie das Los zum Startpreis. Wir prüfen Ihr Angebot umgehend, und infomieren Sie über Ihren erfolgreichen Kauf, sollte nicht zufällig kurz vor Ihrem ein gleiches Angebot eingegangen sein. Falls Sie nicht sicher sind, rufen Sie uns bitte an oder fragen Sie per Email nach. Sie können uns auch einen unterschriebenen Ersteigerungsauftrag mit ihrem Gebot zusenden.

 

2. Wofür stehen die Zustandsziffern?

I = neuwertig, sehr guter Erhaltungszustand
II = gut, mit geringfügigen Mängeln
III = befriedigend
IV = ausreichend

 

3. Was bedeutet "Limit"?

Im Gegensatz zu anderen Auktionshäusern unterscheiden wir nicht zwischen Schätzpreis und Limitpreis. Wir verwenden nur den Limitpreis, der zugleich der Startpreis ist, d.h. ein Objekt muss mindestens zu diesem Preis (+ 25% Aufgeld) ersteigert oder im Nachverkauf zu diesem Preis (+ 25% Aufgeld) erworben werden.

 

4. Wie kann ich ein Los im Nachverkauf erwerben?

Wenn Sie im Internet gesehen haben, dass ein Los nicht versteigert wurde, können Sie es zum angegebenen Startpreis zuzügl. Aufgeld erwerben. Sehen Sie dazu auch oben unter Punkt 1.
Orientieren Sie sich bitte an den Angaben im Internet (Vergangene Auktionen > Katalog wählen > Nachverkauf), da wir uns bemühen, die Ergebnisse täglich auf dem neuesten Stand zu halten. Senden Sie uns dann ein Fax oder einen gescannten Ersteigerungsauftrag mit Ihrer Kundennummer (wenn vorhanden), Ihrer Anschrift und Ihrer Unterschrift zu, oder senden Sie Ihren Kaufauftrag über die Webseite, indem Sie beim jeweiligen Los im Feld "Gebot abgeben" den Startpreis eintragen und auf "Bestätigen" klicken. Sie können auch telefonisch im Nachverkauf Objekte erwerben, sollten uns aber unbedingt anschließend eine schriftliche Bestätigung in Form eines Ersteigerungsauftrages schicken.

 

5. Gilt bei schriftlichem Kaufauftrag automatisch mein Höchstgebot als Zuschlagspreis?

Nein. Ihr Höchstgebot wird nur soweit in Anspruch genommen, als dies erforderlich ist, um andere Gebote um eine Steigerungsstufe (rund 5 %) zu überbieten. Der Zuschlag kann daher auch deutlich unter Ihrem Höchstgebot erfolgen.

 

6. Wie kann ich Lose kaufen?

Bei uns können Sie Lose während der Auktion ersteigern oder im Nachverkauf erwerben. Siehe hierzu Fragen 1 und 4.

 

7. Welche Preise haben die Lose im Nachverkauf?

Ein Los im Nachverkauf können Sie zum Limit- beziehungsweise Startpreis zuzüglich Aufgeld erwerben.

 

8. Wie und wann erfahre ich, ob mein schriftliches Gebot erfolgreich war?

Nach jedem Auktionstag bringen wir unsere Website auf den neuesten Stand, das heisst, Sie können sehen, zu welchem Preis das Los zugeschlagen wurde. Wenn dieser Preis über Ihrem Gebot liegt, hat ein anderer Bieter gewonnen. Wenn der Preis innerhalb Ihres Bietrahmens liegt, könnten Sie der Gewinner sein. Um dies genau zu erfahren, warten Sie bitte ihre Rechnung ab oder rufen Sie uns an.

 

9. Was muss ich tun, wenn ich ein oder mehrere Lose als Fernbieter (Internet, Telefon oder schriftliches Gebot) ersteigert habe?

Wir werden Sie schriftlich über den erfolgreichen Zuschlag informieren. Sie erhalten automatisch eine Rechnung inklusive der von Ihnen gewünschten Versandmethode und -kosten.

 

10. Wie hoch ist das Aufgeld?

Das Aufgeld beträgt 25 % des Zuschlagspreises. Hierin ist die Mehrwertsteuer bereits enthalten. Falls Sie diese extra ausgewiesen benötigen, teilen Sie uns dies bitte rechtzeitig vor Rechnungsdruck mit.

 

11. Kommt zum Zuschlagspreis noch Mehrwertsteuer hinzu?

Nein - siehe Punkt 10.

 

12. Ich möchte meine ersteigerten Lose gern selbst abholen. Wie gehe ich vor?

Bitte vermerken Sie schon auf Ihrem Ersteigerungsauftrag, dass Sie Selbstabholer sind. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns ein Email mit Ihren Terminvorschlägen zur Abholung. Wir werden die Objekte, sobald ein Termin vereinbart wurde, aus dem Lager heraussuchen und bereitstellen. Bitte kommen Sie nicht unangemeldet, da in diesem Fall längere Wartezeiten entstehen könnten.

 

13. Wie berechnen sich die Versandkosten?

Die Versandkosten berechnen sich aus: Verpackung, Paketpreis, Versicherung (1% vom Rechnungsbetrag), gewünschter Versandart, und gegebenenfalls Bearbeitungsgebühren bei Schusswaffen, Kulturgütern und ähnlichem.

 

14. Aus welchen Auktionen kann ich noch etwas kaufen?

Sie können nur aus der jeweils letzten Auktion (sofern sie bereits stattgefunden hat) Objekte erwerben. Die noch verfügbaren Lose finden Sie beim jeweiligen Katalog in der Rubrik "Nachverkauf".

 

15. Wie kann ich etwas zur Versteigerung anbieten?

Wenn Sie gern ein Objekt versteigern lassen möchten, aber nicht vorbeikommen können oder es sich um viele Objekte handelt, schicken Sie uns bitte aussagekräftige Fotos der Ware zu. Außerdem sind Zusatzinformationen über Maße, Zustand und Herkunft der Gegenstände sehr hilfreich.
Falls Sie uns persönlich mit Ihrer Einlieferung besuchen, sollten Sie unbedingt vorher einen Termin vereinbaren, denn unsere jeweiligen Spezialisten sind nicht immer im Haus.

 

16. Kaufen Sie Sachen an?

Wir nehmen Objekte in Kommission, bei denen wir davon ausgehen, dass sie verkauft werden können. In Ausnahmefällen kaufen wir auch Gegenstände bzw. Antiquitäten an.

 

17. Wie sind die Einlieferungskonditionen?

Wir bieten eine reine Erfolgsprovision an. Für Sie entstehen nur Gebühren, wenn ein Objekt versteigert oder im Nachverkauf erworben wird. Deshalb nehmen wir nur Objekte an, bei denen wir eine Chance sehen, dass sie versteigert werden können. Im Falle einer Versteigerung oder des Nachverkaufes erheben wir eine Provision von 20 % des Zuschlagspreises, sofern dieser über € 300 liegt, darunter 30%. Diese Provision enthält sämtliche Bearbeitungsgebühren enthalten (Fotos, Beschreibung, Katalogdruck, allfällige Übersetzungen, etc.). Bitte beachten Sie, daß Gebühren entstehen, wenn Sie Lose zurückziehen, nachdem wir bereits mit Fotografie, Beschreibung oder sogar Katalogdruck begonnen haben!

 

18. Steigerungsstufen

Hier können Sie die Steigerungsstufen einsehen. Diese sind ab dem 15.01.2019 gültig.

 

19. Was ist eine Online-Only Auktion?

Das ist eine Auktion, die nicht vor Publikum in einem Auktionssaal in Anwesenheit eines den Auktionshammer schwingenden Auktionators durchgeführt wird, sondern ausschließlich per Software im Internet abläuft.

 

20. Wie kann ich bei einer Online-Only Auktion bieten?

Gebote können bis einige Stunden vor Beginn der Auktion schriftlich oder über unsere Webseite abgegeben werden. Nach Beginn der Auktion kann nur mehr Live per Internet geboten werden. Telefonisch oder persönlich kann nicht geboten werden.

 

21. Kann ich telefonisch mitbieten?

Nein! Gebote können nur vorab schriftlich oder online, während laufender Auktion ausschließlich online abgegeben werden.

 

22. Wenn ich ein schriftliches Gebot abgebe und Höchstbieter bin, gilt mein Höchstgebot als Zuschlagspreis?

Nein! Auch bei der Online-Only Auktion werden wir in Ihrem Auftrag Ihr Höchstgebot nur soweit heranziehen, wie es nötig ist, um den zweithöchsten Bieter um einen Bietschritt zu überbieten. Beispiel: Sie haben ein Gebot über 1.000 abgegeben, das zweithöchste Gebot beträgt 800. Wenn sonst niemand mehr bietet, gewinnen Sie dieses Los um 850, also um einen Bietschritt über dem Gebot des Zweitbieters.

 

23. Wie gebe ich ein Online-Gebot ab, wenn die Auktion schon läuft?

Unter dem Bild des jeweils aufgerufenen Loses erscheint eine Information über den aktuellen Stand des Bietverlaufes, sowie ein großer grüner Button, der den Betrag angibt, mit dem Sie zum Höchstbieter werden. Einfach auf diesen Button klicken, und der richtige Betrag wird automatisch als Ihr Gebot weitergeleitet.

 

24. Wie sehe ich, ob mein Gebot das höchste ist?

Nachdem Sie auf den grünen Biet-Button geklickt haben, erscheint sofort eine Meldung, die Ihnen sagt, daß Sie nun der Höchstbieter sind. Solange Sie Höchstbieter sind, können Sie auch nicht mehr auf den grünen Biet-Button klicken, um zu verhindern, daß Sie sich selbst überbieten. Sobald Sie allerdings von einem anderen Bieter überboten werden, werden Sie darüber informiert und der Biet-Button wieder freigegeben, damit Sie ein neues Gebot abgeben können.

 

25. Muß ich mich registrieren, um Gebote abgeben zu können?

Ja. Sobald der Katalog der Auktion auf unserer Webseite steht, können Sie auf jedes Los Gebote abgeben. Wenn Sie schon ein registrierter Kunde sind, loggen Sie sich mit Benutzernamen und Paßwort ein, und geben Sie Ihre Gebote ab. Wenn Sie noch kein Kundenkonto haben, legen Sie ein solches online über unsere Webseite an. Sie können sofort danach Gebote abgeben. Die Bestätigungen für Ihre Registrierung und Ihre Gebote erhalten Sie kurz danach.

 

26. Kann ich Lose, die mich interessieren, vor einer Online-Only Auktion in Augenschein nehmen?

Wie bei einer klassischen Saalauktion gibt es auch bei einer Online-Only Auktion eine Vorbesichtigung, bei der Sie die Lose persönlich inspizieren können. Und selbstverständlich gibt es wie immer Bilder auf unserer Webseite.

 

27. Wie läuft eine Online-Only Auktion ab?

Sehr ähnlich wie eine Saalauktion. Die Auktion hat einen fixen Startzeitpunkt. Um diese Uhrzeit wird das erste Los aufgerufen, und wie bei einer klassischen Auktion nach dreimaligem Aufruf zugeschlagen. Geht kurz vor dem Zuschlag noch ein weiteres Gebot dann, dann setzt die Software kurz zurück, um wieder, ganz wie ein Auktionator aus Fleisch und Blut, mit „Zum Ersten“ anzufangen. Erst dann folgt das zweite Lose, und so weiter und so fort.

 

28. Hat ein Los in einer Online-Only Auktion ein festes „Ablaufdatum“, zu dem die Auktion beendet wird, auch wenn ich noch höher bieten möchte?

Nein! Im Unterschied zur sogenannten „Timed Auction“, wie sie von Ebay eingesetzt wird, gibt es bei unseren Online-Only Auktionen keine feste Endzeit. Das Los ist solange aktiv, solange Gebote abgegeben werden. Es hat also keinen Sinn, ein Gebot „in letzter Sekunde“ abzugeben, in der Hoffnung, dann nicht mehr überboten werden zu können! Denn eine echte Auktion ist dadurch gekennzeichnet, daß solange geboten werden kann, bis niemand mehr höher geht.

 

29. Wie wird eine Online-Only Auktion überwacht?

Auch bei einer Online-Only Auktion ist immer ein Auktionator anwesend, der den Ablauf überwacht und eingreifen kann, sollten Probleme auftreten.