Los 5485

Vier Schnabelstitzen, Tirol, 18. Jhdt.

Kunst und Kunsthandwerk, Asiatika | O91kua | Onlineauktion | 836 Lose

Beschreibung

Unterschiedliche Kannen aus Zinn, jeweils mit schnabelförmigem Ausguss und Henkelmaskaron. Das größere Exemplar mit Stadtmarke Rattenbergs, das zweitgrößte mit Meistermarke "IST", wohl Hall in Tirol, Abnahmemarke datiert 1770. Eine Kanne mit Marke des Johann Caspar Rötter in Innsbruck, das kleinste Exemplar mit Marke des Matthäus Heiberle aus Hall in Tirol. Teils leicht verbeult. Höhe 14 bis 24 cm.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion startet am Montag, den 31. Jan. 2022 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 5001 - 5868). Die Vorbesichtigung findet vom 26. - 29. Jan. 2022 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!