Los 2429

Prächtiger Zierteller, Marken für Hermann Ratzersdorfer, Wien, 19. Jhdt.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A80kua | Präsenzauktion | 852 Lose

Im Nachverkauf

Anmelden

Beschreibung

Bergkristall, Silber, teils vergoldet und emailliert. Geschwungene, vertiefte und fächerartige Platte auf rundem Fuß. Segmentiert angeordnete, aufwendig gravierte Kartuschen mit prunkvollem Renaissance-Dekor in Bergkristall. Die Stege mit plastisch gegossenen Grotesken, diese in Kobaltblau, Rot, Grün sowie Weiß emailliert und mit feinsten, vergoldeten Auflagen verziert. Die Schale mit modernem Sockel. Altersbedingter, guter Zustand. Teilweise Vergoldung berieben. Minimale Fehlstellen. Platte und Fuß mehrfach punziert. Durchmesser 32,4 cm. Hermann Ratzersdorfer wurde in Wien geboren und brachte es dort zu einem hoch angesehen Silber- und Goldschmied der v.a. durch seine ausgefallene Kunsthandwerks-Objete auffiel. Seine Spezialität lag hierbei auf Emaillearbeiten. Seine Meistermarke wurde erstmals 1842 registriert. Im Jahre 1855 nahm er an der ersten Weltausstellung in Paris teil und gewann sofort den zweiten Preis. Auf der Weltausstellung in Wien 1873 erlangte er zu besonderen Ehren und seine Neorenaissance-Arbeiten wurden von der Grand-Jury und dem Publikum in besonderer Weise gewürdigt. Vgl. Christie's Sale New York, 21. Oktober 2011, Lot 81. Zustand: I - II

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 856 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 13. Nov. 2019 um 10:00 Uhr mit unseren Antiken (Los-Nr. 1601 - 2132). Um 15:00 Uhr fahren wir dann mit Kunst & Kunsthandwerk fort (Los-Nr. 2201 - 2524). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11.2019 n unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.