Los 3724

Bedeutendes Wikinger-Schwert mit INGELRI-Klinge, Nordeuropa, 10. Jhdt.

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A80aw | Präsenzauktion | 590 Lose

Beschreibung

Kräftige, zweischneidige Klinge mit beidseitiger flacher Kehlung und leicht gerundeter Spitze. Reich eingelegter Dekor mit geringen Resten der eisernen Einlagen. Einseitig Herstellerbezeichnung "INGERI", die Gegenseite mit geometrischen Mustern über der gesamten Klingenlänge. Gerade Parierstange, der silbertauschierte Banddekor mittig durch eine Zickzack-Linie getrennt. Zweiteiliger Knauf, die Griffplatte mit identischem Dekor, der gekehlte Knauf mit in Silber eingelegten Bändern, zwei breite Bänder zusätzlich mit feinem Kreisaugendekor. Länge 96 cm. Bei der Bezeichnung "INGERI" handelt es sich wohl um eine Variante der Schreibweise der bekannten "INGELRI"-Gruppe. Diese Schwertschmiede wird allgemein als etwas jünger als die "Ulfberth"-Werkstatt angesehen und war wohl im 10. - 12. Jhdt. tätig. Vermutlich handelte es sich hier aber nicht um eine einzige Werkstatt, da die verschiedenen überlieferten Schreibweisen auch auf zeitgenössische Kopisten hinweisen. Zustand: II - III Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Unsere Präsenzauktion „Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt“ beinhaltet 590 Lose. Die Auktion startet am Freitag, den 15. Nov. 2019 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 3251 - 3840). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11., sowie am Sonntag, den 17.11.2019 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.