Los 3304

Silbermontierter und niellierter, goldeingelegter Kilic mit Nephritgriff, osmanisch, 2. Hälfte 17. Jhdt.

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A80aw | Präsenzauktion | 590 Lose

Im Nachverkauf

Anmelden

Beschreibung

Frühere Rückenklinge aus dem 16. Jhdt. mit leicht verbreiteter, zweischneidiger Spitze aus fein gemasertem Wootzdamast. Auf der Terzseite goldeingelegte Gabelblattranken, Schriftornament und Signatur "Arbeit des Hajji Sunqur". Im Untergrund feuervergoldete, floral niellierte Parierstange aus Silber, die vernieteten, grünen Nephrit-Griffschalen mit gravierter, vergoldeter Griffschiene und terzseitig drei goldgefassten Granaten. Original chagrinlederbezogene Holzscheide mit en suite zur Parierstange beidseitig im Untergrund feuervergoldeten und floral niellierten Silberbeschläge. Länge 89,5 cm. Ungewöhnlich prunkvoll gearbeiteter und schön erhaltener Kilic aus der Zeit der Türkenkriege. Ähnliche Exemplare in der Türkischen Kammer in Dresden bzw. in der "Türkenbeute" im Schloss Bad Wildungen bei Kassel. Zustand: II

Allgemeine Informationen

Unsere Präsenzauktion „Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt“ beinhaltet 590 Lose. Die Auktion startet am Freitag, den 15. Nov. 2019 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 3251 - 3840). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11., sowie am Sonntag, den 17.11.2019 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.