Los 5658

Hofhirschfänger, Anfang 19. Jhdt.

Internationale Orden & militärhistorische Sammlungsstücke | A82m | Präsenzauktion | 905 Lose

Beschreibung

Kräftige, einschneidige, beidseitig gekehlte Klinge (fleckig) mit rundem Rücken und zweischneidiger Mittelspitze, an der Wurzel der Herstellerstempel "Knecht/Solingen". Messing-Bügelgefäß mit reliefiertem Stichblatt, darauf die bekrönte Chiffre "WL" (Wilhelm Landgraf) zwischen Eichenlaub, glatte Griffschalen aus poliertem Bein. Quartseitig vernähte Scheide aus schwarzem Leder mit Messingbeschlägen, eingestecktes Beimesser mit Elfenbeingriff (ergänzt) und Messinggriffkappe. Gebrauchs- und Altersspuren. Länge 80 cm. Seltene, höfische Blankwaffe. Achtung - Versand in Nicht-EU-Staaten unterliegt CITES Regularien. Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Informationsstand: 13. Mai. Mit Genehmigung des Gesundheitsamtes dürfen sowohl Vorbesichtigung wie auch Auktion mit Publikumsbeteiligung stattfinden, allerdings mit Einschränkungen: bitte schauen Sie auf unsere Covid-19 Seite! Unsere Präsenzauktion „Internationale Orden & militärhistorische Sammlungsstücke“ beinhaltet 905 Lose. Die Auktion startet am Donnerstag, den 28. Mai 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 5001 - 5905). Die Vorbesichtigung findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls werden wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten.