Los 6220

Eichelhäher - Entwurf Adolf Röhring, um 1941/42, Modellnummer "128"

Deutsche Zeitgeschichte - Orden und Militaria ab 1919 | A82r | Präsenzauktion | 777 Lose

Beschreibung

Weißes, glasiertes Porzellan. Große, fein ausgeführte Vogelfigur auf detailliertem Geäst mit Eichenlaub und Eicheln. Unterseitig Pressmarke "SS", Signatur "Röhring" und "128". Ober- und Unterschnabel mit alter Restaurierung, ansonsten in perfekter und unbestoßener Erhaltung. Höhe 30 cm, Länge ca. 33 cm. Auf der Großen Deutschen Kunstausstellung 1942 wurde der Eichelhäher Adolf Röhrings erstmals in einer Sondervitrine in Saal 29 vorgestellt, dabei u.a. auch die von ihm entworfene Elster sowie der Zieten- und der Malachowski-Husar von Prof. Theodor Kärner. Neben diesen Vogelfiguren schuf Röhring für die PMA auch die Amsel, verschiedene Mausfiguren und den Steinadler, mit dem er 1944 auf der GDK vertreten war. Von extremer Seltenheit. Unseres Wissens nach wurde lediglich einmal ein weiterer Eichelhäher auf dem Markt angeboten, vgl. Hermann Historica 16. Auktion am 11. April 1987, Los 4868. Zustand: I - II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Informationsstand: 13. Mai. Mit Genehmigung des Gesundheitsamtes dürfen sowohl Vorbesichtigung wie auch Auktion mit Publikumsbeteiligung stattfinden, allerdings mit Einschränkungen: bitte schauen Sie auf unsere Covid-19 Seite! Unsere Präsenzauktion „Deutsche Zeitgeschichte - Orden und Militaria ab 1919“ beinhaltet 779 Lose. Die Auktion startet am Freitag, den 29. Mai 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 6001 - 6779). Die Vorbesichtigung findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls werden wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten.