Los 3029

Jagdliche Radschlossbüchse mit Hirschhorn-eingelegtem Schaft, deutsch, um 1700

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A82s | Präsenzauktion | 655 Lose

Im Nachverkauf

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Achtkantiger, mittig leicht eingezogener Lauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 16 mm. Eingeschobene Visierung. Über der Kammer tief gestochener Rankendekor auf fein ziseliertem Grund. Schloss mit innenliegendem Rad, tief gestochener Dekor aus Barockblumen und Vögeln, auf dem Hahn die Figur Amors. Nadelabzug mit Stecher. Schön verschnittene Vollschäftung aus Nussbaumholz mit reichen Einlagen aus schön geperltem Hirschhorn. Auf der Wange fein reliefierte Darstellung eines Jägers mit Hund und Hirsch. Gravierter Abzugsbügel aus Messing. Eingeschobener hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 107 cm. Zustand: II + Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Informationsstand: 13. Mai. Mit Genehmigung des Gesundheitsamtes dürfen sowohl Vorbesichtigung wie auch Auktion mit Publikumsbeteiligung stattfinden, allerdingsmit Einschränkungen: bitte schauen Sie auf unsere Covid-19 Seite! Unsere Präsenzauktion „Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten“ beinhaltet 656 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 27. Mai 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 3001 - 3656). Die Vorbesichtigung findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls werden wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten.