Los 279

Phurbu, Nepal, 19./20. Jhdt.

Kunst und Antiquitäten - Antiken, Asiatika und Russische Kunst | A94kua | Präsenzauktion | 479 Lose

Beschreibung

Sehr kräftige Dreikantklinge mit aufgelegten silbernen Schlangenleibern in den Hohlkehlen. Schweres, reliefiertes Gefäß aus einer Kupferlegierung, das Parierelement und der Knauf vergoldet und als Dämonenköpfe ausgebildet, Hilze versilbert und durch Knotenbänder gegliedert. Länge 28 cm. Gewicht 1498 g. Phurbus werden in den schamanistischen Traditionen der Himalayaregion sowie im Buddhismus/Lamaismus in Tibet und im Bön verwendet. Sie dienen u.a. in exorzistischen Ritualen der Abwehr von Dämonen.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Der Nachverkauf zu unserer Auktion "Kunst und Antiquitäten - Antiken, Asiatika und Russische Kunst" vom 22. Oktober 2022 hat bereits begonnen und läuft noch bis zum 30. November 2022. In dieser Zeit können Sie alle Lose zum Startpreis erwerben, zzgl. Aufgeld.