Los 7

Bronzephiale, phönizisch, 8. - 6. Jhdt. v. Chr.

Kunst und Antiquitäten - Antiken, Asiatika und Russische Kunst | A94kua | Präsenzauktion | 479 Lose

Beschreibung

Getriebene Bronzeschale mit leicht verdicktem Rand und mit zentralem, profiliertem Omphalos, der von kreisrundem Punktdekor und einem Strichband umgeben ist. Das äußere Punktband dient als Grundlinie für den eigentlichen Fries mit vier fein gearbeiteten Hirschen mit langen Ohren und prachtvollen Geweihen. Die Körper punktiert. Zwischen den Hirschen Bäume mit langen Ästen und großen Früchten. Unter dem Rand ein weiteres Schraffurband. Eindrucksvolles Gefäß aus einem aristokratischen Haushalt. Selten. Außen am Boden Korrosionsstellen und eine kleine, kaum sichtbare Restaurierung, sonst intakt. Durchmesser 19,7 cm.

Provenienz: Aus österreichischem Kunsthandel. Ehedem US-Privatsammlung aus den 1980er Jahren. Christie’s New York am 6. Dezember 2007, Los 541. Danach französische Privatsammlung.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Der Nachverkauf zu unserer Auktion "Kunst und Antiquitäten - Antiken, Asiatika und Russische Kunst" vom 22. Oktober 2022 hat bereits begonnen und läuft noch bis zum 30. November 2022. In dieser Zeit können Sie alle Lose zum Startpreis erwerben, zzgl. Aufgeld.