Los 166

Hausaltar aus Elfenbein, portugiesisch-kolonial, um 1720

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A82kua | Präsenzauktion | 717 Lose

Zuschlag € 6.600

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Aufwändig aus Elfenbein geschnitzter Aufbau, in Teilen vergoldet und farbig gefasst. Im Zentrum Figur der Maria auf Mondsichel und Schlange, umgeben von schwebenden Engeln. Davor die Figur des Pelikans, mit seinem Blut die Jungen nährend. Architektonische Rahmung, der Säulenbogen mit Sonne, Mond und Sternen dekoriert, darauf ein Paar Engel mit flammendem Herzen und Arma Christi. Seitlich zwei Zuber und zwei Palmenbäume mit zahlreichen teils farbig gefassten exotischen Vögeln. Auf originalem, reich reliefiertem und vergoldetem hölzernen Sockel montiert. Maße 41 x 43 x 21 cm. Achtung - Versand in Nicht-EU-Staaten unterliegt CITES Regularien, ist aber faktisch kaum realisierbar. Zustand: I - II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Informationsstand: 13. Mai. Mit Genehmigung des Gesundheitsamtes dürfen sowohl Vorbesichtigung wie auch Auktion mit Publikumsbeteiligung stattfinden, allerdings mit Einschränkungen: bitte schauen Sie auf unsere Covid-19 Seite! Unsere Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 719 Lose. Die Auktion startet am Montag, den 25. Mai 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1 - 719). Die Vorbesichtigung findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.