Los 1421

Datiertes und fein intarsiertes Messer, spätes 18. Jhdt.

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A82aw | Präsenzauktion | 559 Lose

Beschreibung

Gestempelte Eisenklinge. Geschnitzter Holzgriff in Perlmutt und feinen vergoldeten Messingfäden intarsiert und mit versilberten Manschetten fixiert. Das Perlmutt teils graviert sowie teils in floraler Dekoration sowie mit zwei stilisierten, klassizistischen Vasen bezeichnet: "ANNO" und "1790". Der Verschluss mit Silber und Perlmutt in Form eines Segelschiffes auf Meereswogen eingelegt. Alters- und Gebrauchsspuren. Klinge mit Oxidationsspuren. Partiell restauriert. Länge 23,8 cm. Achtung - Versand in Nicht-EU-Staaten unterliegt CITES Regularien, ist aber faktisch kaum realisierbar. Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Informationsstand: 13. Mai. Mit Genehmigung des Gesundheitsamtes dürfen sowohl Vorbesichtigung wie auch Auktion mit Publikumsbeteiligung stattfinden, allerdings mit Einschränkungen: bitte schauen Sie auf unsere Covid-19 Seite! Unsere Präsenzauktion „Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt“ beinhaltet 559 Lose. Die Auktion startet am Dienstag, den 26. Mai 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1001 - 1559). Die Vorbesichtigung findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.