Los 1215

Silbermontierte Nimcha, Marokko, um 1800

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A82aw | Präsenzauktion | 559 Lose

Beschreibung

Kräftige, leicht gekrümmte Rückenklinge mit beidseitig schmaler, dreifacher Kehlung sowie doppelt geschlagenen Sägezahnmarken, Klinge am Ort repariert. Typisches eisernes Bügelgefäß mit Resten von Goldtauschierung, silberne Griffzwinge mit getriebenem Blattdekor, massiver Griff aus Rhinozeroshorn (winzige Fraßspuren). Mit reich reliefiertem Silberblech ummantelte Holzscheide, zwei anhängende Trageringe. Länge 107 cm. Reich verzierte Waffe von eindrucksvoller Größe. Achtung - Versand in Nicht-EU-Staaten unterliegt CITES Regularien, ist aber faktisch kaum realisierbar. Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Informationsstand: 13. Mai. Mit Genehmigung des Gesundheitsamtes dürfen sowohl Vorbesichtigung wie auch Auktion mit Publikumsbeteiligung stattfinden, allerdings mit Einschränkungen: bitte schauen Sie auf unsere Covid-19 Seite! Unsere Präsenzauktion „Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt“ beinhaltet 559 Lose. Die Auktion startet am Dienstag, den 26. Mai 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1001 - 1559). Die Vorbesichtigung findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.