Los 1212

Prunkvoller, silbermontierter Yatagan, Marokko/Tunesien, datiert 1183H (1769/70)

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A82aw | Präsenzauktion | 559 Lose

Beschreibung

Typische, leicht gekrümmte Rückenklinge aus mittelgrauem, wildem Damast mit angesetzter Schneide, tiefe, goldeingelegte Schmiedemarke "Ali". Reich floral gravierte Zwinge aus Silber. Ebenfalls gravierte, silberne Griffschiene mit vernieteten Griffschalen aus mittelbraunem/rötlichem Achat, mit Saphiren besetzt. Dreiteilige, hölzerne Scheide mit ornamental und floral detailreich getriebenen Silberbeschlägen, der Ortabschluss durchbrochen gearbeitet. Die beiden Silberbeschläge jeweils zweimal gestempelt "Fadjra sana 1183". Der rote Samtbezug in der Mitte der Scheide teilweise beschädigt. Länge 77 cm. Vgl. Niels Arthur Andersen, Gold and Corals, 2014, S. 124 - 125. Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Informationsstand: 13. Mai. Mit Genehmigung des Gesundheitsamtes dürfen sowohl Vorbesichtigung wie auch Auktion mit Publikumsbeteiligung stattfinden, allerdings mit Einschränkungen: bitte schauen Sie auf unsere Covid-19 Seite! Unsere Präsenzauktion „Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt“ beinhaltet 559 Lose. Die Auktion startet am Dienstag, den 26. Mai 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1001 - 1559). Die Vorbesichtigung findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.