Los 1137

Bedeutende Khanda mit massiver Goldmontierung, Nordindien, um 1800

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A82aw | Präsenzauktion | 559 Lose

Im Nachverkauf

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Rückenklinge mit zweischneidiger, leicht verbreiterter Spitze aus fein gemasertem Wootz-Damast (im Spitzenbereich stellenweise leicht schartig). Klingenrücken und Fehlschärfe mit durchbrochenen eisernen Auflagen mit reichen Einlagen aus Feingold. Typische vernietete Griffzwinge mit ganzflächiger floraler Goldtauschierung. Eisernes Bügelgefäß mit gut erhaltener ganzflächiger Goldtauschierung, der Dorn der Knaufplatte mit anhängender Fangriemenöse aus Feingold. Hilze mit originalem Bezug aus Golddamast, das Gefäß mit erhaltener Polsterung aus Seidendamast. Holzscheide mit rotem Textilbezug und massiv in Gold gearbeiteter Garnitur mit fein durchbrochen gearbeitetem floralem Dekor. Länge 94 cm. Beiliegend Metallanalyse zu den Scheidenbeschlägen, die belegt, dass der Goldgehalt des verwendeten Materials 98,5% beträgt, es sich also um nahezu reines Feingold handelt. Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Informationsstand: 13. Mai. Mit Genehmigung des Gesundheitsamtes dürfen sowohl Vorbesichtigung wie auch Auktion mit Publikumsbeteiligung stattfinden, allerdings mit Einschränkungen: bitte schauen Sie auf unsere Covid-19 Seite! Unsere Präsenzauktion „Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt“ beinhaltet 559 Lose. Die Auktion startet am Dienstag, den 26. Mai 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1001 - 1559). Die Vorbesichtigung findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.