Los 151

Webley Fosbery Mod. 1902

Schusswaffen des 19. und 20. Jahrhunderts | A81s | Präsenzauktion | 584 Lose

Beschreibung

Kal. .38 Auto, Nr. 1020, Blanker Kipplauf, Länge 6". Achtschüssig. Beschuss. Aus dem 2. Fertigungslos der Nummern 1020 - 1029 vom Mai 1903. Laufschiene signiert "Webley & Scott Ltd London. & Birmingham.", Rahmenbrücke "Webley Fosbery", am Rahmen ".38 Automatic". Flügelsicherung gemarkt "Safe". Links an Lauf und Rahmen zusätzlich gemarkt "93/668", was auf den ehemaligen Bestand dieses Revolvers in der IMI-Sammlung (Imperial Metal Industry = Mutterkonzern von Kynoch) hinweist. Unbekannt ist das Wappenschild mit "194" links am Lauf. Originale Brünierung dünner links an den Laufkanten, partiell feinstfleckig auch links am Rahmen und unten am Abzugsbügel. Trommel mit Rotationsspuren. Dunkle Nussholzgriffschalen mit feiner Fischhaut. Fangring. Gesamtfertigung bis 1904 417 Stück. Mit Beginn des WK I wurden 71 Stück auf Kal. .455 umkalibriert. Ferner wurden die zuletzt gefertigten Waffen mit den S/N 1356 - 1499 ebenfalls auf Kal. .455 umkalibiriert. Vgl. u.a. G. Bruce, W & S Automatic Pistols, S. 57 und Dowell, Webley-Story S. 132, Tafel 55c. Achtung - Erlaubnispflichtig / Attention - For this gun we will need to obtain an export license for you, based on your import permit (if needed in your country) or through your firearms dealer. Zustand: I - II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Die Auktion „Schusswaffen des 19. und 20. Jahrhunderts“ beinhaltet 584 Lose und beginnt am Montag, den 30. März 2020 um 10:00 Uhr (MEZ). Losnummer: 1 - 584. Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 20 März 2020, und 26. - 29. März 2020 statt.