Los 141

Vase mit kupferfarbener Unterglasur der Qianlong-Periode (1735 - 1799) und blauer Unterglasur-Siegelmarke, wohl aus der Zeit

Kunst und Antiquitäten - Antiken, Asiatika und Russische Kunst | A92kua | Präsenzauktion | 888 Lose

Im Nachverkauf

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Flachgedrückte Vase mit ovaler Mündung. Hohlkehle über Standring mit Wellenranke, darüber Zungendekor auf dem unteren Teil des Bauches. Der Bauch mit maximalem Durchmesser auf einem Drittel der Höhe des Gefäßes verjüngt sich zur deutlich eingezogenen Schulter hin und geht von dort in einen leicht ausladenden, trichterförmigen Hals mit der Mündung über. Am Übergang vom Schulter zu Hals zwei bandförmige Henkel, darunter "Gehänge", in plastischer Auflage dargestellt, aus zwei ineinander verschlungenen Ringen und daran befestigtem trapezoiden Band mit Hakenkreuzmotiv. Bauch und Schulter verziert mit ineinander verschlungenen Ranken, an denen Blüten und Blätter hängen. An der Mündung zwei blaue Doppellinien, dazwischen Blüten mit seitlichen Blättern, darunter Rapport aus abwechselnd großen und kleinen Zungen. Innerhalb des Standrings am Boden blaue Unterglasur-Siegelmarke. Minimale Gebrauchsspuren, Brennfehler. Höhe 25,5 cm.

Provenienz: Ostdeutsche Privatsammlung.

Zustand: I - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Die Auktion startet am Montag, den 16. Mai 2022 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1 - 891). Die Vorbesichtigung findet vom 9. - 14.05.2022 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt.