Los 2668

Kavallerie-Steinschlosspistole für einen Offizier der Schomberg-Dragoner, Trageweise ab 1762

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A92s | Präsenzauktion | 964 Lose

Im Nachverkauf

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Glatter, später brünierter Lauf im Kaliber 14 mm. Steinschloss, auf der Schlossplatte signiert "P Lecompte". Leicht beschnitzter Vollschaft mit Messinggarnitur. Auf dem am hinteren Ende ergänzten Schlossgegenblech gravierte Inschrift "Schomberg-Dragons". Hölzerner Ladestock mit eiserner Dopperplatte. Leichte Altersspuren. Länge 38 cm. Die Schomberg Dragoner gehen auf das "Leibregiment", die "Volontaires de Saxe", des berühmten Marschalls Moritz von Sachsen (Marechal de Saxe) zurück, welches sich aus Ulanen und Dragonern aus aller Herren Länder zusammensetzte und in dem auch Schwarze und Moslems dienten. 1750, nach dem Tod des Marschalls, wurde das Regiment in ein reines Dragonerregiment umgegliedert, 1755 dem Grafen Schomberg übergeben, und ab 1762 "Schomberg-Dragoner" genannt. Mit Abschaffung der Regimentsinhaber während der Französischen Revolution wurde der Verband 1791 in Dragonerregiment Nr. 17 umbenannt und existierte dann noch bis 1815.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Die Auktion startet am Mittwoch, den 18. Mai 2022 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 2001 - 2967). Die Vorbesichtigung findet vom 9. - 14.05.2022 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt.