Los 5660

Generalkommissar z.b.V. Wilhelm Ritterbusch - signiertes Berufungsdokument für Pg. Gruffke, 1943

Orden und Militaria ab 1919 | A92r | Präsenzauktion | 693 Lose

Beschreibung

Gedruckter Briefkopf "Der Leiter des Arbeitsbereichs der NSDAP in den Niederlanden" mit blindgeprägtem Hoheitsadler, DIN A4, datiert "Den Haag, 6. November 1943". Ritterbusch beruft den ehemaligen persönlichen Referenten seines Vorgängers als Gen.Kommissar z.b.V., Fritz Schmidt, "in die Leitung des Arbeitsbereichs der NSDAP in den Niederlanden und beauftrage Sie mit der Führung der Hauptstelle Wehrmachtsfragen". In Tinte signiert "W. Ritterbusch", links oben Klammerspuren. Dazu ein signiertes Schreiben des Beauftragten für die Provinz Südholland beim Reichskommissar Ernst August Schwebel ebenfalls an Gruffke (noch als Referent Schmidts), er informiert ihn, dass sein "Antrag auf Entlassung des Herrn Berlott [..] wegen des grossen Sabotagefalles in Rotterdam [..] wohl leider in allernächster Zeit nicht entschieden werden wird". DIN A5, datiert "Den Haag, den 12. August 1942", gelocht. In Tinte signiert "Schwebel". Seitlich erboste Zeilen Gruffkes in Bleistift "Ich habe nicht beantragt, sonder nur Rückfrage gehalten, da Berlott Mitglied von Economisch Front [.] ist ...". Außerdem ein Reprofoto Ritterbuschs, Maße 17,5 x 12,5 cm.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Die Auktion startet am Freitag, den 20. Mai 2022 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 5001 - 5696). Die Vorbesichtigung findet vom 9. - 14.05.2022 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt.