Los 11091

Nachlass Käthe Thot, Freundin von Gudrun Sauckel, mit Fotos, Dokumenten und einer Gabel aus dem Hotel Elefant Weimar, 1938

Orden und Militaria ab 1919 | O91r | Onlineauktion | 777 Lose

Beschreibung

Konvolut mit Fotos von Käthe Thot zusammen mit Gudrun Sauckel, der Tochter von Fritz Sauckel, NSDAP-Gauleiter von Thüringen; dabei ein größeres Foto (Maße 17 x 11 cm) der BDM-Gruppe Weimar/Mitte-Thüringen, hinten mit allen Namen versehen und Stempel Luis Held, Hofphotograph. Außerdem neun Aufnahmen (unterschiedliche Größen) mit Klassenkameradinnen 1940/41 oder auch nur mit Sauckel im Bild. Eine Aufnahme Ihrer Freundin Lotti in Thüringer Tracht (1954). Zwei Aufnahmen von Gudrun Sauckel, 1946, wohl auf einem Berghof bei Berchtesgaden, und im September 1989 sitzend telefonierend. Eine Aufnahme von Hitler und Fritz Sauckel zu Besuch bei den Thüringer Gautagen in Weimar, auf dem Foto auch mit SS-Angehörigen, hinten mit Stempel Aufnahme Gaufilmstelle, Maße 14 x 9 cm. Zehn gelaufene Feldpostbriefe und Postkarten, Antworten von Soldaten, die Käthe in den Kriegsjahren im Rahmen der "Post an den unbekannten Soldaten" angeschrieben hatte. Ein Schreiben der NSDAP-Stelle Weimar, 09/43, mit einer Besoldungsbestätigung und einem Schreiben von Lilli Oehler, Jena, an Fräulein Thot mit Wünschen zur baldigen Genesung. Dazu noch eine Gabel aus dem Hotel Elefant, Länge 20 cm, gestempelt mit "S" und "Hotel Elefant Weimar". Nach Angaben des Einlieferers aus der Familie, stammt die Gabel vom Abendessen zur Einweihung des Hotels am 5. November 1938, Käthe saß mit Gudrun am Tisch, zusammen mit ihren Eltern und Adolf Hitler. Nach dem Essen nahm sie die Gabel unbemerkt mit nach Hause.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion startet am Freitag, den 4. Feb. 2022 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 11001 - 11778). Die Vorbesichtigung findet vom 26. - 29. Jan. 2022 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!