Los 11005

Siebzehn internationale Bajonette, 20. Jhdt.

Orden und Militaria ab 1919 | O91r | Onlineauktion | 777 Lose

Zuschlag € 640

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Aus der Schweiz ein Bajonett M 1918 (Elsener Schwyz) mit Eisenscheide (berieben) und Leder-Tragetasche (Schweizer Stempel) sowie ein SIG M 57 mit Kunststoffscheide und Leder-Tragetasche ("K. Sprenger 1962 Sirnach"). Aus Italien ein kurzes Carcano-Bajonett (Scheide nachlackiert) und ein Bajonett M 1891 (narbig, nachbrüniert). Aus Spanien ein Bajonett M 41 mit Toledo-Marke und schwarz lackierter Eisenscheide sowie ein deutlich getragenes Bajonett FR 8 CETME M 1969. Aus Portugal ein Seitengewehr M 1885 (Kropatschek) mit Klingensignatur "Steyr 1886", brünierte Eisenscheide ("OEWG"). Aus Frankreich ein Nadelbajonett MAS 36 und aus Belgien ein Seitengewehr FN FAL M 1953. Aus den Niederlanden ein Seitengewehr M 1895 (Klingenstempel "Hembrug", gekürzt, narbig, ohne Scheide) und ein ähnliches, langes Exemplar in stark korrodiertem Zustand. Aus Großbritannien ein Seitengewehr Nr. 9 MK 1 ohne Scheide und ein Spike-Bajonett. Aus Kanada ein Spike-Bajonett Nr. 4 MK 2 mit textilem Trageschuh. Weiterhin ein tschechisches M 24 in der langen Exportversion mit brünierter Eisenscheide (stark berieben, Dellen, Tragehaken fehlt). Außerdem ein finnisches M 27 mit Klingenstempel "Hackman & Co." und olivgrün lackierter Eisenscheide (berieben) sowie ein ägyptisches Seitengewehr HAKIM. Teilweise beschädigt, Altersspuren. Länge 26 - 62 cm.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion startet am Freitag, den 4. Feb. 2022 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 11001 - 11778). Die Vorbesichtigung findet vom 26. - 29. Jan. 2022 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!