Los 2069

Ein Paar Luxus-Radschlosspistolen, Meister der Tierkopfranke, Wien, um 1630/40

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A90s | Präsenzauktion | 77 Lose

Beschreibung

Achtkantige Läufe mit glatten Seelen im Kaliber 13 mm. An Mündung und Laufansätzen gravierter Blattdekor, auf den Laufoberseiten in Silber tauschierter Rankendekor (teils berieben, Fehlstellen). Schlösser mit außenliegendem Rad und fein geschnittenen Radhalterungen. Pfannen mit gefederten Schubdeckeln. Auf den Schlossplatten Reste von silbertauschiertem Rankendekor. Vollschäfte aus Nussbaumholz in erhabenem Relief geschnitztem floralen Dekor, auf der Schlossgegenseite je die Darstellung eines schreitenden Löwen und von Groteskenköpfen. Auf der Oberseite der Kolben die Nummerierung "19". Die facettierten eisernen Knaufkappen und die Abzugsbügel mit Resten von silbertauschiertem Rankendekor. Originale hölzerne Ladestöcke mit eisernen Doppern. Länge je 55,5 cm. Der Stil der Schäfte kann fraglos dem bekannten Meister der Tierkopfranke zugewiesen werden, dessen Arbeiten zwischen 1624 und 1659 nachweisbar sind. Es wird heute vermutet, dass er am kaiserlichen Hof in Wien tätig war. Seine Arbeiten befinden sich in vielen bedeutenden internationalen Sammlungen, so z.B. in den Beständen des Metropolitan Museums in New York.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Der Nachverkauf zu unserer Auktion "Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten" vom 24. Nov. 2021 hat bereits begonnen und läuft noch bis zum 23. Dez. 2021. In dieser Zeit können Sie alle Lose zum Startpreis erwerben, zzgl. Aufgeld.