Los 2049

Verbeinte Radschlossbüchse, Peter Danner in Nürnberg, um 1580

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A90s | Präsenzauktion | 77 Lose

Beschreibung

Schlanker achtkantiger Lauf, nahe der Mündung wechselnde Gratung. Glatte Seele im Kaliber 14 mm. Eingeschobene Visierung aus Messing. Über der Kammer geschlagene Marke "PD" mit zwei Schlangen. Daneben Nürnberger Abnahme und ligierte Marke "NE". Schloss mit außenliegendem Rad, Sicherungshebel und gefederter Pfannenabdeckung. Durchbrochen gearbeitete Radabdeckung, fein gravierter Hahn und Hebel. Justierbarer Abzug. Vollschäftung aus Nussbaumholz (ehemals geschwärzt?) mit reichen Einlagen aus graviertem und geschwärztem Bein. Darstellung maritimer Fabelwesen, auf der Wange Nürnberger Meerjungfrau. Auf der Schaftunterseite und auf der Kolbenkappe Darstellung von Türken in zeitgenössischer Tracht. Der Kolben mit zwei Brandstempeln "N". Gefederter Kolbenkastendeckel. Originaler Ladestock mit eiserner Gewindehülse. Im Kolbenfach drei erhaltene, originale Aufsätze (Putzaufsatz, Kugelkrätzer, Verlängerungshülse). Länge 113,5 cm. Hochwertige Nürnberger Radschlossbüchse in nahezu neuwertigem, unberührtem Zustand. Peter Danner, Büchsenmacher in Nürnberg, erwiesen 1583 - 1602.

Zustand: I - II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Der Nachverkauf zu unserer Auktion "Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten" vom 24. Nov. 2021 hat bereits begonnen und läuft noch bis zum 23. Dez. 2021. In dieser Zeit können Sie alle Lose zum Startpreis erwerben, zzgl. Aufgeld.