Los 158

Großer Olifant mit Bildszenen der Württemberger Geschichte, Erbach, um 1860

Kunst und Kunsthandwerk, Asiatika, Antiken | A90kua | Präsenzauktion | 380 Lose

Beschreibung

Großer geschnitzter Elfenbeinzahn mit halbplastischen Darstellungen aus der Geschichte der Herzöge von Württemberg. An der linken Seite die Darstellung der Belagerung von Stuttgart durch Rudolf von Habsburg, auf der Gegenseite die Gefangennahme der Schleger, im Hintergrund die brennende Burg Berneck. Auf der Oberseite behelmtes Wappen der Herzöge von Württemberg, umgeben von Ranken- und Trophäendekor. Der Ansatz in Form eines Wolfskopfes gearbeitet. Eine Hängeöse verloren. Länge 85 cm, Gewicht 2,84 kg. Die beiden Bildszenen sind nach der Vorlage der heute zerstörten Fresken im neuen Schloss Stuttgart von Hofmaler Joseph Anton Gegenbaur (1800 - 1876) gestaltet.

Provenienz: Ehemals Bestand des Elfenbeinmuseums in Erbach.

Achtung: Ein Export dieses Loses aus der EU ist leider nicht möglich.

Zustand: I -

Condition Report:

Sehr guter Zustand ohne Schäden oder Reparaturen, eine Trageöse fehlt. Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Der Nachverkauf zu unserer Auktion "Kunst und Kunsthandwerk, Asiatika, Antiken" vom 22. Nov. 2021 hat bereits begonnen und läuft noch bis zum 23. Dez. 2021. In dieser Zeit können Sie alle Lose zum Startpreis erwerben, zzgl. Aufgeld.