Los 1829

Bronzekessel mit Kreuzhenkelattaschen, Mitteleuropa, Hallstattzeit, 8. Jhdt. v. Chr.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A80kua | Präsenzauktion | 852 Lose

Beschreibung

Runder Bronzekessel mit zwei parallel angebrachten Griffen, die mit Kreuzhenkelattaschen am Gefäßkörper befestigt sind. Die Griffe mit fein tordierter Rippung, die Enden umgebogen und in stilisierte Wasservogelköpfe mündend. Die Kreuzhenkelattaschen direkt unterhalb der Randzier mit Nieten am runden Gefäßkörper befestigt. Die Kreuzattaschen oben mit runden, massiven Ösen und mit stegförmigen Körpern, deren Enden breiter und flacher werden, da hier die Nieten angebracht sind. Der leicht nach außen gewölbte Gefäßkörper unterhalb des Randes mit einem Band aus vier parallelen, umlaufenden Ritzlinien verziert. Die Standfläche ist flach. Das Gefäß besitzt einen doppelten Boden. Innen stärker restauratorisch stabilisiert und mit Ergänzungen. Schöne, olivgrüne Patina. Mit Ergänzungen. Oberfläche konservatorisch behandelt. Höhe ohne Attaschen 13 - 14 cm, mit hochgestelltem Henkel 24 cm. Maximaler Durchmesser 24 cm. Provenienz:Aus einer in Süddeutschland aufbewahrten Privatsammlung. Erworben in den 1970er - 1980er Jahren im Kunsthandel und aus deutschen Privatsammlungen. Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 856 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 13. Nov. 2019 um 10:00 Uhr mit unseren Antiken (Los-Nr. 1601 - 2132). Um 15:00 Uhr fahren wir dann mit Kunst & Kunsthandwerk fort (Los-Nr. 2201 - 2524). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11.2019 n unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.