Los 1775

Bronzenes Dreiwulstschwert mit Rundknauf, Mitteleuropa, Spätbronzezeit, 11. - 10. Jhdt. v. Chr.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A80kua | Präsenzauktion | 852 Lose

Zuschlag € 2.700

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Dreiwulstschwert mit kurzem Dornfortsatz am eiförmigen Knauf. Der im Querschnitt ovale Griff durch drei erhabene Wülste gegliedert und mit Ritzverzierung dekoriert. Der Griff wurde in Überfanggusstechnik mit dem geschweiften Klingenblatt verbunden und zusätzlich durch zwei Nietstifte an den Zwingen befestigt. Die Klinge am ausschweifenden Ansatz gezähnt. Die Klinge mit deutlichem Mittelgrat und randparallelen Linien ist in fünf Teile zerbrochen. Mit Ausbrüchen an den Schneiden. Im Bereich der Brüche kleinere Fehlstücke. Hervorragende grüne Patina. Länge 55,5 cm. Provenienz:Aus einer in Süddeutschland aufbewahrten Privatsammlung. Erworben in den 1970er bis 1980er Jahren im Kunsthandel und aus deutschen Privatsammlungen. Zustand: III Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 856 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 13. Nov. 2019 um 10:00 Uhr mit unseren Antiken (Los-Nr. 1601 - 2132). Um 15:00 Uhr fahren wir dann mit Kunst & Kunsthandwerk fort (Los-Nr. 2201 - 2524). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11.2019 n unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.