Los 1774

Bronzevollgriffschwert vom Typus Riegsee, späte Bronzezeit Stufe D, 13. Jhdt. v. Chr.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A80kua | Präsenzauktion | 852 Lose

Zuschlag € 16.000

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Vollgriffschwert vom Typus Riegsee mit ovaler Knaufplatte, die einen kleinen, ovalen Knopf trägt. Die Knaufplatte beidseitig flächig dekoriert. Der leicht bauchige Griff ist ebenfalls flächig verziert, oben mit umlaufenden Kreislinien, sonst mit einem kleinschuppigen Paragraphen-Muster. Halbkreisförmiges, hängendes Heft mit konvex gewölbten Flügeln. Der im Überfangguss angebrachte Griff ist durch zwei Nieten an der Klinge befestigt. Leichte, punktförmige Wölbungen auf dem Heft ahmen weitere Nieten nach, sind aber reine Dekoration. Die lange, lanzettförmige Klinge besitzt eine starke Mittelrippe. Vorzüglich erhaltenes Bronzeschwert mit wenigen minimalen Einkerbungen an den Schneiden. Schöne, dunkelbraune Kupferpatina, an manchen Stellen der Klinge schimmert der ursprüngliche hellkupferfarbene Ton durch. Exzellentes Sammlerexemplar! Länge 66,5 cm. Provenienz:Aus süddeutscher Privatsammlung. 1988 beim Tauchen im Simssee (Kreis Rosenheim) in 8 m Tiefe gefunden. Nach der Vorlage bei der Archäologischen Staatssammlung München verblieb das Stück in der Sammlung des Finders. Publiziert in: I. von Quillfeldt, Die Vollgriffschwerter in Süddeutschland (Stuttgart 1995) 110 Nr. 89 A. Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 856 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 13. Nov. 2019 um 10:00 Uhr mit unseren Antiken (Los-Nr. 1601 - 2132). Um 15:00 Uhr fahren wir dann mit Kunst & Kunsthandwerk fort (Los-Nr. 2201 - 2524). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11.2019 n unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.