Los 1773

Massiger Ringbarren in Form eines Armreifs, Bronzezeit, 2. Jtsd. v. Chr.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A80kua | Präsenzauktion | 852 Lose

Beschreibung

Massiger Ringbarren aus Bronze. Die Enden verbreitern sich und besitzen die Form eines aufgerollten Bleches. Bei diesem nicht verzierten Ring dürfte es sich um eine Art "Zahlungs- bzw. Tauschmittel" handeln. Als Rohmaterialstück konnte er für die Weiterverarbeitung durch Bronzeschmiede bzw. -gießer z. B. zur Herstellung von Waffen, Schmuck und Gerät verwendet werden. Intakt. Schöne grüne bis graue Patina. Länge maximal 13,8 cm. Gewicht 1056 g. In dieser Form und mit diesem Gewicht außergewöhnlich seltener bronzezeitlicher Ringbarren. Provenienz:Aus einer in Süddeutschland aufbewahrten Privatsammlung. Erworben in den 1970er bis 1980er Jahren im Kunsthandel und aus deutschen Privatsammlungen. Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 856 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 13. Nov. 2019 um 10:00 Uhr mit unseren Antiken (Los-Nr. 1601 - 2132). Um 15:00 Uhr fahren wir dann mit Kunst & Kunsthandwerk fort (Los-Nr. 2201 - 2524). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11.2019 n unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.