Los 1612

Bronzedolch mit Scheibenknauf, Nordiran - Luristan, um 1000 v. Chr.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A80kua | Präsenzauktion | 852 Lose

Beschreibung

Klinge und Griff separat gearbeitet. Breites, sich zur Klingenwurzel hin verbreiterndes Dolchblatt mit ausgeprägtem Mittelgrat. Maximale Klingenbreite 6,3 cm. In der oberen Hälfte der Klinge beidseits des Mittelgrats je vier parallele Grate. Die Zangen des Hefts umfassen den kurzen, aber weit ausladenden Bereich der Klingenwurzel. Das Heft im Bereich der Zangen und am Übergang zum Griff mit Liniendekor. Griff mit reich verziertem Doppelscheiben-Knauf. Zwischen den Scheiben geometrischer Rillendekor. Die untere Scheibe mit kleinem Ausbruch, die abschließende Scheibe gebrochen und geklebt. Minimale Scharten an den Schneiden, sonst intakt. Schöne Patina mit zum Teil dunkelgrünen Oxyden über Kupritschicht. Länge 42,5 cm. Dolch mit außergewöhnlicher Formgebung. Provenienz:Aus deutscher Sammlung, auf dem Kunstmarkt erworben vor 1990. Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 856 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 13. Nov. 2019 um 10:00 Uhr mit unseren Antiken (Los-Nr. 1601 - 2132). Um 15:00 Uhr fahren wir dann mit Kunst & Kunsthandwerk fort (Los-Nr. 2201 - 2524). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11.2019 n unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.