Los 1608

Assyrischer Spitzhelm, 8. - 7. Jhdt. v. Chr.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A80kua | Präsenzauktion | 852 Lose

Zuschlag € 16.000

Anmelden

Beschreibung

Nicht deformierter, zu nahezu 100% erhaltener assyrischer, annähernd kegelförmiger Bronzehelm. Der gesamte Helm inklusive der zungenförmigen Wangenklappen wurde aus einem kreissegmentförmigen Bronzeblech hergestellt. Die kegelförmige Spitze gibt dem Helm seine markante Form. Sie ist vom leicht nach außen gewölbten Unterteil der Kalotte abgesetzt. Die Unterkante des Helms ist entlang des Gesichtsausschnitts, des Wangenschutzes und des hinteren Teils der Kalotte mit paarweise angeordneten Löchern versehen, die der Befestigung eines nach außen umgebördelten Helmfutters dienten. Die ehemalige Breite des umgebördelten Helmfutters ist außen durch einen Streifen matter Oxyde gut erkennbar. Auf der Vorderseite wurden die überlappenden Enden des Blechs durch vier Lochpaare mit eingesetzten Blechstreifen verbunden. Von letzteren ist nur das untere vollständig erhalten und vom zweiten findet sich innen noch ein Rest der Klammerteile. Der untere Bereich der Kalotte zerscherbt, aber alle Teile erhalten und durch eine provisorische Restauration zusammengefügt, die durch eine Überarbeitung deutlich verbessert werden kann. Mit wunderschöner Glanzpatina, die an einzelnen Stellen den bronzenen Untergrund durchschimmern lässt und die partiell mit leichten Inkrustationen überzogen ist. Höhe 43 cm. Gewicht 602 g. Helme dieser Formgebung sind ausgesprochen selten in diesem Erhaltungszustand. Zu diesem Helmtyp vgl. ein Reiterrelief im Louvre (Département des Antiquités orientales et d'Art d'Islam), auf dem assyrische Krieger im Gefecht dargestellt sind und das wohl aus dem Palast von Ninive stammt. Provenienz:Aus litauischem Kunsthandel. Zustand: II - III

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 856 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 13. Nov. 2019 um 10:00 Uhr mit unseren Antiken (Los-Nr. 1601 - 2132). Um 15:00 Uhr fahren wir dann mit Kunst & Kunsthandwerk fort (Los-Nr. 2201 - 2524). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11.2019 n unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.