Los 1602

Kanope mit Amset-Deckel, Ägypten, 26. Dynastie, 664 - 525 v. Chr.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A80kua | Präsenzauktion | 852 Lose

Beschreibung

Ovaloider Eingeweidekrug für die Leber eines Mumifizierten aus Alabaster. Der Deckel zeigt das jugendliche Antlitz des menschenköpfigen Horussohnes Amset, unter dessen magischem Schutz der Inhalt der Kanope stand. Er war neben Duamutef, Kebechsenuef und Hapi einer der vier Horus-Söhne, die allesamt für den Schutz der Eingeweide zuständig waren und die seit der 19. Dynastie in menschen- bzw. tiergestaltiger Form auf Kanopendeckeln dargestellt wurden. Reste dunkler Farbpigmente um die fein geschnittenen Augen und auf der Stirn am Ansatz des Kopftuches. Hinter dem linken Ohr kleine, alte Absplitterung, leichte Bestoßungen am Deckelrand. Sonst in hervorragendem Zustand. Höhe 38 cm. Provenienz:Aus einer belgischen Privatsammlung, erworben 2011 auf dem schwedischen Kunstmarkt. Zuvor wohl Sammlung James Keiller (1836 - 1918), Särö, Schweden. Seit 2015 in Kommission bei einem deutschen Kunsthändler. Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Kunst und Kunsthandwerk, Antiken“ beinhaltet 856 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 13. Nov. 2019 um 10:00 Uhr mit unseren Antiken (Los-Nr. 1601 - 2132). Um 15:00 Uhr fahren wir dann mit Kunst & Kunsthandwerk fort (Los-Nr. 2201 - 2524). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11.2019 n unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.