Los 4834

Frederik Ernst Müller (1889 - 1960) - vorläufige Bescheinigung zum Betreten der Straße bei Fliegeralarm für den Rotterdamer Bürgermeister, 1943

Orden und Militaria ab 1919 | A90r | Präsenzauktion | 930 Lose

Zuschlag € 300

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Maschinenschriftliche Bescheinigung, links oben gestempelt "Der Reichskommissar - Generalkommissar für das Sicherheitswesen - B.dO. Verbindungsoffizier", datiert "Rotterdam, den 12. November 1943". Mit Angabe seiner Adresse und seiner Ausweisnummer. In blauem Kopierstift vom Hptm. der Schutzpolizei Fahrner unterschrieben, Dienstsiegel "Der Befehlshaber der Ordnungspolizei für die besetzten niederländischen Gebiete - Verbindungsoffizier zum Landespolizeipräsidenten". Doppelt gefaltet, die Falz vertikal durch-, horizontal eingerissen. Maße ca. 14,5 x 21 cm. Dazu die Armbinde "Strassenerlaubnis" aus schwarz bedrucktem weißen Leinen mit undeutlichem Stempel. Frederik Ernst Müller, frühes NSB-Mitglied mit der "Stamboeknummer" 543, ist von Februar bis Oktober 1941 "Commissaris der Provincie Utrecht" und von 10. Oktober 1941 bis 7. Mai 1945 Bürgermeister von Rotterdam. In dieser Funktion war er maßgeblich an der Deportation der Rotterdamer Juden beteiligt, wofür er 1946 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Zustand: III Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion startet am Freitag, den 26. Nov. 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 4001 - 4931). Die Vorbesichtigung findet vom 15. - 20. Nov. 2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt.