Los 6

August der Jüngere von Braunschweig-Wolfenbüttel – Portrait im Harnisch, um 1650

Kunst und Kunsthandwerk, Asiatika, Antiken | A90kua | Präsenzauktion | 876 Lose

Beschreibung

Öl auf Leinwand. Brustbild des Fürsten im Alter von 60 - 70 Jahren mit Stoffkappe und feinem Spitzenkragen über geschwärztem Harnisch mit reich vergoldetem Dekor. Oberfläche krakeliert, Ränder doubliert, eine kleine Reparaturstelle im Hintergrund am oberen Rand. In zeitgenössischem hölzernen Rahmen mit geschnitztem Akanthuslaubdekor. Bildmaße 73,5 x 55 cm, mit Rahmen 87 x 70 cm. Herzog August zu Braunschweig-Wolfenbüttel (1579 - 1666) tat sich als junger Mann trotz humanistischer Bildung bei der Hexenverfolgung in Deutschland hervor. Den Thron bestieg er erst 1635 im reifen Alter von 55 Jahren. Bei seinem Tod im Jahr 1666 hinterließ er ein wohlgeordnetes Fürstentum, in dem die Schäden des 30-jährigen Krieges weitestgehend überwunden waren. Der dargestellte Prunkharnisch ist eng mit der Geschichte des Fürstenhauses Braunschweig-Wolfenbüttel verbunden. Er wurde in den englischen Werkstätten in Greenwich gefertigt und vor 1622 vom englischen Prinzen Henry Frederick, Sohn von König James I., an seinen Cousin Herzog Christian von Braunschweig-Wolfenbüttel gegeben, der sich auch darin portraitieren ließ. Auch in der Folgezeit wurde der Harnisch noch hoch geschätzt und es ließen sich auch spätere Generationen, so hier Herzog August, in ihm darstellen. Selbst über 100 Jahre später ist auf einem 1766 entstandenen Portrait des Herzogs Karl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig noch der Helm dieses Harnischs zu erkennen. Der Harnisch befindet sich heute in einer Privatsammlung in den USA.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion startet am Montag, den 22. Nov. 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1 - 879). Die Vorbesichtigung findet vom 15. - 20. Nov. 2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt.