Los 1209

Bedeutendes Langes Messer, süddeutsch, um 1530/40

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A90aw | Präsenzauktion | 276 Lose

Zuschlag € 34.000

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Schlanke Rückenklinge mit beidseitig dreifacher Kehlung. Terzseitig am Klingenansatz gravierte Reichsapfelmarke. Gerade, weit ausladende Parierstange mit spiralig gekehltem Dekor. Die Endknäufe in Form von Drachenköpfen geschnitten, eine eingesteckte Zunge verloren. Terzseitiger Parierbügel mit plastisch geschnittenen Monsterköpfen. Quartseitig glatter Fingerbügel. Integral geschmiedete, beidseitig gekehlte eiserne Hilze mit beidseitig je drei Einlagen mit feinem Schachbrettmosaik aus Bein und Horn. Die vierte Einlage jeweils aus gerautem Hirschhorn. Knauf in Vogelkopfform. Auf dem Rücken des Knaufes gravierte Reichsapfelmarke, die Hilze seitlich mit wohl später graviertem spanischen Motto "POR MI LEY - Y POR MI REY" ("Für mein Recht und meinen König"). Länge 133 cm. Seltenes Langes Messer in hochwertiger, höfischer Qualität. Diese Spätform des Langen Messers wurde häufig auch als Jagdschwert geführt.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion startet am Dienstag, den 23. Nov. 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1001 - 1276). Die Vorbesichtigung findet vom 15. - 20.11.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt.