Los 21

Reich verbeinte und vergoldete Luxus-Teschinke, Teschen, um 1650

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A80s | Präsenzauktion | 918 Lose

Zuschlag € 21.000

Anmelden

Beschreibung

Schlanker, achtkantiger, mittig leicht eingezogener Lauf mit achtfach gezogener Seele im Kaliber 8,5 mm. Auf der Laufoberseite gravierter und ziselierter, teilvergoldeter Dekor. Eingeschobene Visierung. Aufwändig dekoriertes Radschloss mit graviertem und vergoldetem Dekor. Außenliegende Hauptfeder, gefederte Pfannenabdeckung mit Auslöseknopf. Schäftung aus Nussbaumholz mit reichen Einlagen aus graviertem und geschwärztem Bein und Perlmutt. Auf dem Vorderschaft Darstellung von laufendem Fuchs, Hasen und Hund. Auf dem Kolben Hirsch und laufende Sphinx. Kolbenkasten mit eingeschobenem Deckel, die Abschlussplatte des Deckels ergänzt. Kleine Restaurierung am linken Ende des Kolbens. Teilvergoldeter, eiserner Abzugsbügel. Eingeschobener, hölzerner Ladestock mit Dopper aus dunklem Horn. Länge 121 cm. Provenienz:Privatsammlung des bekannten Waffenkundlers Hans Schedelmann. Aus der Jagdkammer der Grafen Lemberg, Schloss Ottenstein stammend, Auktion Kende, Wien 1937, Los 584. 1953-69 als Leihgabe im Jagdschloss Eggenberg bei Graz ausgestellt. Zustand: II +

Allgemeine Informationen

Tag 1 unserer Präsenzauktion „Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten“ beinhaltet 924 Lose. Die Auktion startet am Montag, den 11. Nov. 2019 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1 - 924). Die Vorbesichtigung findet vom Mittwoch, den 6.11. bis Sonntag, den 10.11., sowie am Sonntag, den 17.11.2019 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.