Los 12357

Oberst Hans Ritter und Edler von Rauscher (1889 - 1957) - Uniformrock 1937 mit Freikorps Epp-Abzeichen des Generaldirektors des Wittelsbacher Ausgleichsfonds

Internationale Militärgeschichte ab 1919 | O88r | Onlineauktion | 837 Lose

Beschreibung

Feines, feldgraues Tuch, dunkelgrüner Kragen, die Kragenspiegel etwas verschmutzt, vernähte Schulterstücke, zahlreiche Ordensschlaufen, am linken Ärmel das Freikorps Epp-Abzeichen aus Buntmetall auf schwarzer Raute. Im Futter Schneideretikett "Kuhn & Nupnau, München", in der Brusttasche Trägeretikett von Kuhn & Nupnau mit handschriftlichem Eintrag "Major Hans von Rauscher" und Stempeldatum "24. Mai 1937". Getragen, etwas verschmutzt. Dazu in Farbkopie ein von ihm unterschriebener Ausweis bzw. eine Bescheinigung vom April 1920. Hans von Rauscher war in den 1920er und -30er Jahren Generaldirektor des Wittelsbacher Ausgleichsfonds, so verpachtete er 1927 den nördlichen Teil des Schlossparks zur Nutzung als Golfplatz an den GC Feldafing und für 1932 ist ein Agrartreffen als Vertreter des WAF mit Darré und Himmler erwiesen. Wohl während des 1. Weltkriegs heiratete er die Fürstin Maria Rosa von Wrede (1896 - 1920) und nach ihrem frühen Tod ihre Schwester Fürstin Maria Sidonia von Wrede (1892-83). Dazu ein Widmungsfoto seines Schwagers Carl, 5. Fürst von Wrede (1899 - 1945), Ururenkel des bayerischen Generalfeldmarschalls und 1. Fürsten von Wrede, Carl Philipp. Hochzeitsfoto in Wehrmachtsuniform mit Sophie Hedwig Gräfin Schaffgotsch gen. Semperfrei (1916 - 2008), am Unterrand eigenhändig in Tinte signiert "Sophie Fürstin v. Wrede" bzw. Carl Fürst v. Wrede". Unter Glas, in Passepartout und Holzrahmen. Maße 29 x 21,5 cm.

Zustand: II - III Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 841 Lose und startet am Freitag, den 25. Juni 2021 um 10:00 Uhr. Die Vorbesichtigung findet vom 16. bis 19.06.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt.