Los 2936

"Mockup" M16 A2 Demonstrationsmodell

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A89s | Präsenzauktion | 1043 Lose

Beschreibung

Modell zur Darstellung der Funktionsweise eines M16 A2, hergestellt aus Aluminiumguss, Blech und Kunststoff. Das zu Ausbildungszwecken hergestellte Stück wurde maßstabsgetreu im Verhältnis 2:1 vergrößert. Zur Verdeutlichung der Funktionsweise wurden im Stile eines Schnittmodells Sichtfenster dort angebracht, wo sich im Gehäuse und im Kolben bewegliche Teile befinden. Die Funktion der Federn wird bei dem Modell durch schwächere Federn erbracht. Die Verschlussteile mit farblich abgesetztem Kunststoff, ebenso der Abzugsmechanismus. Das Magazin ist ebenfalls als Funktionsmodell ausgeführt und entnehmbar. Dabei sind auch 27 Spielpatronen aus Kunststoff, die in das Patronenlager eingeführt und ausgezogen werden können. Montiert auf Brett mit zwei Ständern. Länge 195 cm, Höhe 66 cm. Geliefert im originalen Transportkoffer, mit Schraubzwingen zur Tischbefestigung, Satz Ersatzfedern, Behälter zum Auffangen der Spielpatronen. Dabei der "Operation and Maintenance Guide for 2.1 Scale Mockup of M16A2 Rifle. Distribution limited to U.S. Government Agencies only" von März 1987. Eine komplette Beschreibung mit Schnittzeichnungen, Ersatzteillisten usw., wie damals an die U.S. Army geliefert. Die M16 A2 Mockup Devices (DVC09-20) laufen unter der Nachschubnummer (NSN) 6920-01-067-1681 und wurden zur Einführung des Waffenmodells 1984 in Dienst gestellt. Mitte der 90er Jahre wurden diese Trainingsmodelle eingezogen und vernichtet. Einige wenige sind noch erhalten, z.B. im Army Museum in Fort Polk, Louisiana, und in Fort Carson, Colorado. Die Modelle wurden laut Handbuch konzipiert, um "im Klassenraum die Ausbildung zu unterstützen im Bezug auf Funktion, Zerlegen und Zusammensetzen des Gewehrs M16A2, Kaliber 5,56mm und die Lehre zu unterstützen hinsichtlich Namensgebung und Wiedererkennung der Baugruppen". Beschreibung des Modells: Das Übungsgerät ist ein 2:1 Modell des Gewehrs M16A2, bei dem alle Teile funktional, aber nicht feuertauglich sind. Das Modell kann manuell durch alle Feuermodi bedient werden und stellt die Funktionsweise von Einzelfeuer- sowie Feuerstoßmodus dar. Es kann so wie die Originalwaffe zerlegt und zusammengesetzt werden.

Zustand: I - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 1044 Lose und startet am Freitag, den 28. Mai 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 2001 – 3044). Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 22.05., 25.05., 29.05. und 31.05.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!