Los 2055

Lafettierter Mörser, süddeutsch, 17. Jhdt.

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A89s | Präsenzauktion | 1043 Lose

Zuschlag € 5.000

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Balustergegliederter Bronzemörser mit leicht ausgestellter, kanonierter Mündung im Kaliber 85 mm, auf der Oberseite abgeschirmtes Zündloch, seitlich kräftige, etwas bestoßene Wiegezapfen, das Mittelfeld mit zwei Ornamentmedaillons und einem Delphinhenkel (der andere alt entfernt und verschliffen). Mörserlänge 19 cm. Auf alter, eisenbeschlagener, hölzerner, querverschraubter Blocklafette. Länge 31 cm, Gesamtgewicht 11,5 kg.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 1044 Lose und startet am Freitag, den 28. Mai 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 2001 – 3044). Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 22.05., 25.05., 29.05. und 31.05.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!