Los 5665

NSDAP-Standarte der SA Bodensee "Deutschland Erwache", mit Tragetasche

Internationale Militärgeschichte ab 1919 | A89r | Präsenzauktion | 900 Lose

Zuschlag € 305.000

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Die Standarte besteht aus dem Adler, der Standartenspitze, der Standartenstange, zwei länglichen Kordeln an den Seiten, dem Standartentuch und einer Schutzhülle für die Standartenspitze. Die Standartenspitze in versilberter und vergoldeter Ausführung, das verlötete Hakenkreuz vergoldet und im Zentrum schwarz lackiert. Die Tülle mit dem vorderseitigen Stiftungsdatum "1923" und der rückseitigen Herstellerbezeichnung "Otto Gahr" sowie zwei Befestigungslöchern. Die Versilberung bzw. Vergoldung altersbedingt teils angelaufen und berieben. Dazu die extrem seltene Schutztasche in grünlichem Segeltuch mit innenliegenden, hellen Lederstücken. Am Leder gemarkt mit einem runden RZM-Stempel, L2/1639/39. Die darunter angebrachte Box aus versilbertem Aluminiumblech mit dem Namen der Standarte „Bodensee". Die Vorderseite der Box mit erhabener Bezeichnung „Bodensee", die Rückseite mit „NSDAP", beidseitig mit dem noch gut erhaltenen roten Originallack. Am Gehäuse im Buchstaben "E" von "Bodensee" mit einer Schraube und korrekt auf der Rückseite im "NSDAP" im oberen Teil des Buchstabens "D" verschraubt. Maße des Gehäuses 40 x 11,5 x 7 cm. Metallener Querbalken innseitig gemarkt "13". Das Standartentuch mit einem dreiseitigen, schwarz-weiß-roten Fransenbehang und oberseitiger Tasche zur Aufnahme der Befestigungsstange, das Tuch mit den Maßen 68 x 59 cm. Mittig am Tuch der sehr seltene Lederschutz, um das Tuch vor Abreibungen an der Stange zu schützen. Beidseitig mit einer weißen Scheibe mit liegendem schwarzen Hakenkreuz, jeweils mit Silberlitzen, abgesetzt. Vorderseitig mit weiß gesticktem Schriftzug "Deutschland Erwache", auf der Rückseite "Nat. Soz. Deutsche Arbeiterpartei" und "Sturmabteilung". Komplett mit den beidseitigen schwarz-weiß-roten Quasten aus Wolle, deren Band gekordelt. Die Standartenstange aus Holz zweiteilig, an den mittigen Bronzebeschlägen abschraubbar. Die Standarte hat eine Höhe von 2,26 m und wiegt 6,5 Kilo. Extrem selten und einzigartig in dieser Komplettheit und Erhaltung!

Provenienz: Unseres Wissens nach die einzige zusammengehörige SA-Standarte mit dokumentierter Provenienz bis zurück zu ihrer Erbeutung durch die 2. Division Blindée unter General Leclerc am 26. April 1945 im Braunen Haus in Konstanz. Kurz bevor die französische Armee nach Berchtesgaden kam, konnte General Leclerc die Bodenseeregion besetzen. Angekommen in Konstanz, fand ein französischer Offizier der 2. französischen Division, der Gruppe Lebel, im dortigen Braunen Haus dieses Stück. Die SA-Standarte Bodensee war in alphabetischer Order die 17. SA-Standarte, die Hitler während des Reichsparteitags 1934 in Nürnberg in einer feierlichen Zeremonie weihte. Die Standarte wurde als Geschenk an einen französischen Professor der Pharmazie, vermutlich an Monsieur Georges Dillmann, übergeben (siehe hierzu die Großbuchstaben "GD" auf der Metallbox). Im Jahre 1971 kaufte der französische Sammler André Boulanger die Standarte und behielt sie fast 30 Jahre lang in seiner Sammlung. Im Jahre 2005 schließlich erwarb das Museum "Dezember 1944" in La Gleize, Belgien, die Standarte von Boulanger. Sie wurde seit ihrer Entdeckung im Jahr 1945 nur sanft gereinigt und ist sonst im kompletten Originalzustand.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 904 Lose und startet am Mittwoch, den 2. Juni 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 5001 - 5904). Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 22.05., 25.05., 29.05. und 31.05.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!