Los 5384

Schirmmütze, Mantel und Degen des SS-Sturmbannführers Georg Winter, dem Mann von Hitlers Haushälterin in München, Annie Winter

Internationale Militärgeschichte ab 1919 | A89r | Präsenzauktion | 900 Lose

Beschreibung

Schirmmütze in vorschriftsmäßiger Offiziersausführung aus schwarzem Tuch mit schwarzem Samtbesatzband und weißen Vorstößen, der schwarz gelackte, unterseitig braune Mützenschirm (Naht stellenweise lose) mit Tintenstempel "RZM SS". Blassgelbes Seidenfutter mit vernähtem Mützentrapez, darunter die goldgedruckten SS-Runen im Doppelkreis, Größenangabe "54", schwarz-weiß gewebtem Stoffetikett “Vom Reichsführer SS befohlene Ausführung SS RZM" und eingestecktem handbeschrifteten Namensschildchen "Winter". Unter dem Lederschweißband das schwarze SS-RZM Etikett "Tuchmütze für SS". Versilberte Metalleffekten, silberne Mützenkordel an silbernen gekörnten Knöpfen. Zweireihiger schwarzer Mantel mit zwölf silbernen gekörnten Knöpfen, das schwarze Seidenfutter mit Hänger und Durchlass für die Seitenwaffe, einem Schneideretikett von “Borchert & Warth, München” mit handschriftlichen Trägernamen "Winter" von 1939 in der Innentasche und vernähtem SS-RZM-Etikett "Mantel SS". Silberne Kragenkordel, maschinenvernähte schwarze, silbernbestickte Offizierskragenspiegel, rechtsseitiges Schulterstück aus silbernem Kordelgeflecht, Armbinde aus schwerem roten Filz, "Alter Kämpfer" Winkel und Ärmelband in RZM-Ausführung mit Silberstickerei “SS-Hauptamt”. Degen für SS-Führer ohne Herstellerbezeichnung. Das Neusilberbügelgefäß mit unterseitig eingeschlagener Runenmarke von Gahr, München, und weißem Stoßleder. Schwarzer Holzgriff mit Drahtwicklung und eingelegtem Runenemblem. Schwarz lackierte Eisenscheide mit verpresstem Ortblech, das Mundblech mit der Runenmarke von Gahr, München . Komplett mit SS-Offiziersportepée. Die Uniform wurde am 2. Mai 1945 von zwei amerikanischen Soldaten bei einer Hausdurchsuchung von Hitlers Münchner Wohnung bei seiner Haushälterin, Annie Winter, erbeutet. Die Uniform gehörte ihrem Mann Georg Winter, ebenfalls ein Mitglied von Hitlers Stab. Dazu zwei Dokumentenordner über die Herkunft und Winters militärischen Werdegang.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 904 Lose und startet am Mittwoch, den 2. Juni 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 5001 - 5904). Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 22.05., 25.05., 29.05. und 31.05.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!