Los 4270

König Ludwig II. von Bayern – Nachlass seines Flügeladjutanten Karl Theodor von Sauer

Internationale Orden & militärhistorische Sammlungsstücke | A89m | Präsenzauktion | 454 Lose

Zuschlag € 12.000

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Neun kleine Papierumschläge (Maße 22 x 14 cm) der Jahre 1863, 1864, 1865, 1866, 1867, 1869, 1870, 1871 und 1872 mit vielen persönlichen Briefen von Sauers, teilweise auf den Briefbögen der "Adjutantur seiner Majestät des Königs von Bayern" verfasst und aus Schloss Berg, Hohenschwangau oder Schloss Berchtesgaden an seine Frau gerichtet ("Herzensmädel!", "Herzgeliebtes Weiberl!", ...). Dabei auch Mitteilungen zu von Sauers Dienst am Hof und im Umschlag "1865" eine Einladung für von Sauers Frau: "Seine Majestät der Koenig werden Dich um 11 3/4 Uhr mit Vergnügen empfangen". Eine Mappe mit Dokumenten zu den Vorfahren von Sauers, dabei vier von Max I. Joseph eigenhändig signierte Urkunden und eine von Ludwig I. Ferner eine Kassette mit gemalter Landschaft auf dem Deckel, darin zahlreiche Briefe Karl von Sauers. Acht edle Kuverts (zwei leer), bezeichnet "Dem Verdienste" mit Zeugnissen für Kadetten der Familie von Sauer. Außerdem acht Bücher als Geschenk an den Kadetten von Sauer 1849 - 1850 sowie ein ausziehbares Fernrohr etc. Teilweise beschädigt, Altersspuren. Reiches, unpubliziertes Material. Karl Theodor von Sauer (1834 - 1911) war 1863 Ordonnanzoffizier unter König Maximilian II. und diente 1864 - 1873 als Flügeladjutant unter König Ludwig II. Er avancierte zum bayerischen General und Festungskommandanten von Ingolstadt.

Provenienz: Direkt aus Familienbesitz.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 454 Lose und startet am Dienstag, den 1. Juni 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 4001 - 4454). Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 22.05., 25.05., 29.05. und 31.05.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!