Los 4118

Josef Latour von Thurmburg (1820-1903) – Einladungskarte der Stadt Wien zum Festball "zur Vermählung Seiner Majestät des Kaisers" Franz Joseph I. mit Kaiserin Elisabeth am 30. April 1854

Internationale Orden & militärhistorische Sammlungsstücke | A89m | Präsenzauktion | 454 Lose

Beschreibung

Im Steindruck gefertigte Einladungskarte mit gold-schwarzer Schrift, goldgeprägtem Wappen der Stadt Wien und geprägtem Doppeladler, am Unterrand handschriftlich in Tinte personalisiert "Sr. Hochgeboren Herrn Hauptmann Grafen Latour", darunter "Diese Karte ist nur für die bezeichnete Person gültig". Links oben sowie an dem ebenfalls noch vorhandenen Abriss (die Perforation rückseitig mit älterem Klebeband gesichert) handschriftlich nummeriert "2435". Am Unterrand bezeichnet "Steindr. H. Engel, Wien". Die Rückseite gestempelt "Die P.T. (Anm.: pleno titulo) Herren erscheinen in Uniform, im Staatskleide oder in schwarzem Frack, weisser Halsbinde und Weste. Die P.T. Damen erscheinen im Ball-Costume." sowie "Da nur eine bestimmte Anzahl von Karten ausgegeben wird, so ersucht man, wenn von dieser Karte kein Gebrauch gemacht werden sollte, dieselbe zurückzusenden, indem eine Abtretung der Karten nicht zulässig ist.". Maße 93 x 148 mm. Dazu ein Blanko-Doppelbogen mit zugehörigem Kuvert, beides bedruckt mit "Kammer Ihrer Majestät der Kaiserin und Königin". Von allergrößter Seltenheit. Die Hochzeitsfeierlichkeiten dauerten von der Trauung am 24. April 1854 in der Augustinerkirche mit folgendem Staatsdiner, Theateraufführungen etc. bis zum 30. April, wo sie mit dem Festball der Stadt Wien abgeschlossen wurden. Anschließend verbrachte das frisch vermählte Paar die Flitterwochen auf Schloss Laxenburg. Josef Latour von Thurmburg tritt 1848 nach juridischen Studien an der Universität Wien als Kadett dem Jäger Battalion 10 bei, nimmt an den italienischen Feldzügen von 1848/49 teil und wird 1854 Hauptmann beim Infanterie Rgt. 61. Nach seiner Versetzung zum Adjutantenkorps 1856 wird er 1859 in die Zentralkanzlei des Kaisers abberufen und Ende 1860 mit Ernennung zum Major Flügeladjutant des Kaisers. In dieser Funktion begleitet er den Kaiser mehrfach auf Reisen wie an den bayerischen und württembergischen Hof. Zudem verwendet ihn der Kaiser als Sendboten für Nachrichten zwischen ihm und der u.a. auf Korfu weilenden Kaiserin, woraus sich eine enge Beziehung Latours zu Elisabeth entwickelt. Seit 1864 ist er als Adlatus des Grafen Gondrecourt für die Erziehung des Kronprinzen Rudolph erst mit- und nach der Entlassung des Grafen allein verantwortlich. 1876 erfolgt seine Ernennung zum Feldmarschallleutnant und nach seiner Versetzung in den Ruhestand 1877 wird er 1898 Inhaber des Infanterie Rgts. 51.

Zustand: I - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 454 Lose und startet am Dienstag, den 1. Juni 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 4001 - 4454). Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 22.05., 25.05., 29.05. und 31.05.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!