Los 4028

Helm der Khediven-Leibgarde, ab 1867

Internationale Orden & militärhistorische Sammlungsstücke | A89m | Präsenzauktion | 454 Lose

Zuschlag € 1.400

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Einteilig geschlagene Eisenglocke mit Nackenschutz. Konische Scheitelrosette mit eisernem Halbmond und verstellbarem pfeilförmigen Naseneisen (kl. Fehlstelle). Der untere Helmrand mit umlaufend profilierter Messingeinfassung und seitlichen Zierscheiben. Höhe ca. 32 cm. Seltener Helm. Das 1517 durch das Osmanische Reich eroberte Ägypten erlangte im Lauf der Jahrhunderte eine gewisse Unabhängigkeit als osmanische Provinz. Insbesondere die europäische Einflussnahme im 19. Jhdt. stärkte dieses Bestreben und so wurde dem seit 1863 als Wali (Provinzgouverneur) regierenden Ismail Pascha 1867 gegen die Verdoppelung des Tributs an das Osmanische Reich von Sultan Abdülaziz der erbliche Titel eines Khediven (Vizekönigs) von Ägypten verliehen.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 454 Lose und startet am Dienstag, den 1. Juni 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 4001 - 4454). Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 22.05., 25.05., 29.05. und 31.05.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!