Los 325

Bemalte Spieldose in der Art der Manufaktur Stobwasser, norddeutsch, 1. Hälfte 19. Jhdt.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A89kua | Präsenzauktion | 578 Lose

Beschreibung

Quaderförmige, schwarz gelackte Metalldose mit feiner Ölmalerei in Form einer Stadtansicht mit Personenstaffage und Fluss. Aufklappbar, darin zwei Kompartimente. Das kleinere mit dem Spielwerk. Dieses mit Messingwalze und Stiften sowie doppelreihigen Eisenzähnen. Schlüssel vorhanden. Alters- und Gebrauchsspuren. Stobwasser ist der Name einer Familie, welche in Braunschweig im Jahr 1763 eine Manufaktur für Lackkunst eröffnete. Der Name wird heute stellvertretend für meist in Braunschweig hergestellte Gegenstände verwendet, die nach der besonderen Stobwasserschen Technik und mit hohem kunsthandwerklichen Anspruch hergestellt wurden. Dabei kann die lackierte Grundlage dieser Gegenstände sowohl Pappmaché, Holz als auch Metall sein. Maße 15,2 x 8,5 x 2,2 cm.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 578 Lose und startet am Mittwoch, den 26. Mai 2021 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 1 - 578). Die Vorbesichtigung findet vom 19. - 22.05., 25.05., 29.05. und 31.05.2021 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 11 bis 17 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Covid-19-Einschränkungen!