Los 11124

General Hermann Hoth - Brief und Postkarte an seinen Weltkriegskameraden Paul Linde

Deutsche Zeitgeschichte - Orden und Militaria ab 1919 | O86r | Onlineauktion | 657 Lose

Beschreibung

Brief aus Jena, verfasst am 17.11.1938 mit Originalunterschrift Hoths als General der Infanterie. Postkarte aus Jena, verfasst am 31.7.1940 mit OU Hoths. Drei Zeitungsausschnitte. Maße 29,5 x 21 cm bzw. 10,5 x 14,5 cm). Altersspuren wie Knicke. Hermann Hoth (geb. 12. April 1885 in Neuruppin; gest. 25. Januar 1971 in Goslar) war ein deutscher Heeresoffizier (seit 1940 Generaloberst), der in der Königlich Preußischen Armee, in der Reichswehr und in der Wehrmacht diente. Vgl. Los 262822 (Vizefeldwebel Paul Linde in der 30. Infanterie Division - Fotoalbum und Tagebuch zum Einsatz in Frankreich im 1. Weltkrieg). General Hoth und Paul Linde kannten sich persönlich aus der gemeinsamen Kriegszeit im 1. Weltkrieg.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Unsere Onlineauktion „Deutsche Zeitgeschichte - Orden und Militaria ab 1919“ beinhaltet 672 Lose. Die Auktion startet am Freitag, den 11. Dezember 2020, um 12:00 Uhr. Die Vorbesichtigung findet vom 2. bis 5. Dezember 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.