Los 11047

Museumsanfertigung der Pergament-Ernennungsurkunde Hermann Görings zum Generalfeldmarschall vom 4. Februar 1938

Deutsche Zeitgeschichte - Orden und Militaria ab 1919 | O86r | Onlineauktion | 657 Lose

Beschreibung

Pergament, in Goldlettern kalligraphisch verfasster Text "Ich befördere den Reichsminister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe Generaloberst Hermann Göring zum Generalfeldmarschall - Berlin, den 4. Februar 1938 - Der Führer und Reichskanzler", darunter Tintenunterschrift "Adolf Hitler" sowie großes Blindprägesiegel. Nach Werner von Blombergs Ernennung am 20. April 1936 wurde Hermann Göring am 4. Februar 1938 der zweite Generalfeldmarschall der Wehrmacht und, da von Blomberg wenige Tage vor Görings Ernennung aufgrund der Blomberg-Fritsch-Affäre aus dem aktiven Dienst ausschied, blieb bis zu Raeders Ernennung zum Großadmiral am 1.4.1939 der ranghöchste Soldat der Wehrmacht. Eine Position, die er mit seiner Beförderung zum Reichsmarschall am 19. Juli 1940 erneut einnahm. Vgl. auch die große Beförderungsurkunde Hermann Görings zum Reichsmarschall, Hermann Historica, 32. Auktion, Los 4700. Handwerklich hervorragend gefertigt. Nach unserer Einschätzung handelt es sich nicht um die Originalurkunde.

Zustand: I - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Unsere Onlineauktion „Deutsche Zeitgeschichte - Orden und Militaria ab 1919“ beinhaltet 672 Lose. Die Auktion startet am Freitag, den 11. Dezember 2020, um 12:00 Uhr. Die Vorbesichtigung findet vom 2. bis 5. Dezember 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.