Los 8712

Gewehr M 1866 T (Mle. 1866-74) Gras

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | O86s | Onlineauktion | 1111 Lose

Zuschlag € 400

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Kal. 11x59 R, Nr. X42456, nummerngleich. Lauf blank, Länge 823 mm. Einzellader, die Systemhülse links gemarkt "Epreuves des Manufactures de l'Etat. St.-Etienne 1873", "Commission de l'Armement", "Commerce 1870-1871" sowie "MLE1866-74". Ursprünglich hergestellt 1868, modelltypisches, ausziehbares Rahmenvisier, zwei Laufbänder, stählerner Abzugsbügel und Schaftkappe, der Lauf brüniert, der Verschluß unbrüniert. Schaft aus Nußholz ohne Stempel, gebraucht, guter Erhaltungszustand, die Metallteile fleckig und stellenweise leicht flugrostig. Durch fachgerechte Reinigung gut zu verbessern. Ohne gültigen Beschuß. Seltene Sammlerwaffe. Nachdem aufgrund des Krieges die staatlichen französischen Firmen nicht genügend Waffen herstellen konnten, ließ die Regierung in Lizenzfertigung Chassepot-Gewehre bei der privaten Firma "Cahen Lyon et Cil" herstellen, die wiederum Sublieferanten, hauptsächlich in Birmingham und London, beauftragte, namentlich J. Squires, London, Potts et Hunts a Londres, Tipping & Lawden Makers Birmingham, P. Webley & Son Birmingham und Henry Clive et Robert Hughes Birmingham. Das vorliegende Gewehr wurde später vom Zündnadelsystem auf Zentralfeuerzündung abgeändert.

WBK: Achtung - Erlaubnispflichtig

Zustand: II - III Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Unsere Onlineauktion „Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten“ beinhaltet 1115 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 9. Dezember 2020 um 12:00 Uhr. Die Vorbesichtigung findet vom 2. bis 5. Dezember 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.