Los 10486

Kurt Stegmann (1901-62) - drei Dokumente, 1919-21

Internationale Orden & militärhistorische Sammlungsstücke | O86m | Onlineauktion | 544 Lose

Beschreibung

Ausweis des Durchgangslagers "Tauroggen" vom 31.8.1919 mit Bestätigung der Lagerentlassung und Überweisung an das Bezirks-Kommando Berlin. Bescheinigung des Baltischen Vertrauensrats vom 10.3.1921, Stegmann habe als deutschbaltischer Flüchtling die deutsche Staatsbürgerschaft erworben und sei "von treudeutscher Gesinnung und politisch einwandfreier Zuverlässigkeit". Bescheinigung des Reichswehrministeriums vom 19.10.1921, Stegmann habe "in den Jahren 1906 - 1914 und während des Krieges bis Ende 1917 in Kurland, Estland, Livland und Litauen dem früheren Großen Generalstabe fortlaufend Berichte militärischer, politischer und wirtschaftlicher Natur geliefert", er "erledigte diese schwierigen Arbeiten oft unter persönlicher Gefahr ohne jegliche Vergütung, nur um sein Deutschtum auch mit der Tat zu beweisen.", OU eines Oberstleutnants der Abwehr-Gruppe im Reichswehrministerium. Jeweils gefaltet, fleckig und mit Randschäden. Kurt Stegmann von Pritzwald, Indogermanist, Linguist und Hochschullehrer, dient nach Ende des 1. Weltkriegs im Freikorps Jena, der Eisernen Division und in der Baltischen Landwehr und wird für die Kämpfe im Baltikum mit dem Baltenkreuz ausgezeichnet. Seit 1933/34 ist er Mitglied der SA, des NS-Lehrer- und Dozentenbunds sowie seit 1937 der NSDAP. Im 2. Weltkrieg wird er als Wehrmachtsdolmetscher einberufen, ist seit 1941 Hochschulreferent im Reichskommissariat Ostland und ab Mitte 1944 Leiter des Sonderreferats Wissenschaft und Kultur im Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete. Im Januar 1945 erfolgt seine Ernennung zum außerordentlichen Professor.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Unsere Onlineauktion „Internationale Orden & militärhistorische Sammlungsstücke“ beinhaltet 544 Lose. Die Auktion startet am Donnerstag, den 10. Dezember 2020 um 12:00 Uhr. Die Vorbesichtigung findet vom 2. bis 5. Dezember 2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt.