Los 2293

Ehrendolch als Schießpreis des Unteroffizierskorps der 5. Kompanie, Infanterie-Regiment Nr. 30

Deutsche Zeitgeschichte - Orden und Militaria ab 1919 | A83r | Präsenzauktion | 128 Lose

Startpreis € 12.000

Restzeit für Gebote : noch 24 Tage und 18 Stunden

Anmelden

Beschreibung

Die Klinge mit beidseitigen floralen Zierätzungen, dazwischen terzseitig eine Kartusche mit Hoheitsadler und quartseitig "Dem besten Schützen - des Uffz.-Korps der 5./I.R. 30. - Offizierskorps der Kleist-Grenadiere" sowie Herstellermarke "Gustav Spitzer Solingen". Gereinigt, mit Rostnarben. Versilberter Knauf und Parierstange, orangebrauner Griff in Bernsteinimitat mit steiler Kannelierung, silbernes Portepee. Versilberte Stahlscheide mit Luxusgehänge. Länge ca. 37 cm. Der Schießpreis/Ehrendolch wurde von den ehemaligen Offizieren des Grenadier-Regiments „Graf Kleist von Nollendorf“ (1. Westpreußisches) Nr. 6 gestiftet, da die 5. Kompanie des Inf. Rgt. 30 die Tradition dieses Regiments übernommen hat. Bei dem Träger handelt es sich vermutlich um einen Feldwebel, da nur Portepeeunteroffiziere zum Tragen des Offiziersdolches berechtigt waren. Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Der Nachverkauf zu unserer Auktion "Deutsche Zeitgeschichte - Orden und Militaria ab 1919" vom 23. Okt. 2020 hat bereits begonnen und läuft noch bis zum 20. Dez. 2020. In dieser Zeit können Sie alle Lose zum Startpreis erwerben, zzgl. 25% Aufgeld.